Stadtporträt Münster: Mehr Fahrräder als Einwohner

Sprachniveau A2

Deutschlands fahrradfreundlichste Stadt

In Münster, so heißt es, gibt es mehr Fahrräder als Menschen. Bei rund 300.000 Einwohnern lässt sich das also leicht ermitteln. Es gibt viele Radwege und rund um die Innenstadt führt die sogenannte Promenade. Das ist der einzige Fahrrad-Straßenring Europas. Die Radstation am Hauptbahnhof ist die größte Deutschlands. Münster und seine wunderschöne Umgebung lassen sich gut mit dem Fahrrad erkunden.

Studentenstadt

Mehr als 40.000 Studenten leben in Münster. Die Westfälische Wilhelms-Universität, gegründet 1773, gehört zu den fünf größten deutschen Universitäten. Sie war beim Hochschulranking 2015 des Centrums für Hochschulentwicklung (CHE) mit mehreren Fächern in der Spitzengruppe.

Sehenswertes in Münster

Zu Münster gehört ein herrliches barockes Schloss. 1945 wurde das Schloss total durch Bomben zerstört, zwischen 1947 und 1953 wurde es nach alten Plänen  wieder aufgebaut. Heute arbeitet hier die Verwaltung der Universität Münster. Zum Schloss gehört auch ein Schlossgarten.

Für ganz Europa wichtig ist das Jahr 1648, denn da wurde in Münster der Westfälische Friede geschlossen. Er beendete den Dreißigjährigen Krieg. Der Friedenssaal des historischen Rathauses erinnert daran.

Fragen A2:

  • Womit fahren die Menschen in Münster am liebsten?
  • Wie heißt die Universität in Münster?
  • Was kann man in Münster besichtigen?

Text und Antworten in der Community


Sprachniveau B2

Deutschlands fahrradfreundlichste Stadt

In Münster, so heißt es, gibt es mehr Fahrräder als Menschen. Bei rund 300.000 Einwohnern lässt sich das also leicht ermitteln. Tatsächlich haben Radfahrer hier eine gute Orientierung dank der ausgeklügelten Beschilderung. Rund um die Innenstadt führt die sogenannte Promenade. Das ist der einzige Fahrrad-Straßenring Europas.

Die Radstation am Hauptbahnhof ist die größte Deutschlands. Mit dabei: ein Fahrradverleih, ein Werkstatt-Service und eine Fahrrad-Waschanlage. Und das lohnt sich, denn Münster und seine wunderschöne Umgebung lassen sich gut mit dem Fahrrad erkunden.

Studentenstadt

Mehr als 40.000 Studenten leben in Münster. Die Westfälische Wilhelms-Universität, gegründet 1773, gehört zu den fünf größten deutschen Universitäten. Sie war beim Hochschulranking 2015 des Centrums für Hochschulentwicklung (CHE) mit mehreren Fächern in der Spitzengruppe. Medizin, Sportwissenschaft, Pharmazie und Physik sind nach Meinung des akademischen Nachwuchses gleich in mehreren Kategorien in der Spitzengruppe.

Sehenswertes in Münster

Zu Münster gehört ein herrliches barockes Schloss. Es war bis 1803 fürstbischöfliche Residenz. 1945 wurde das Schloss total zerbombt, zwischen 1947 und 1953 wurde es nach alten Plänen wieder aufgebaut. Heute arbeitet hier die Verwaltung der Universität Münster. Zum Schloss gehört auch ein Schlossgarten. Hier hat das Institut für Botanik der Uni Münster seinen Sitz.

Für ganz Europa wichtig ist das Jahr 1648, denn da wurde in Münster der Westfälische Friede geschlossen – er beendete den Dreißigjährigen Krieg. Der Friedenssaal des historischen Rathauses erinnert daran.
Münster ist aber auch eine 1.200 Jahre alte Hanse- und Einkaufsstadt. Die prachtvollen Häuser der Kaufleute um den Prinzipalmarkt zeugen noch davon.

Fragen B2:

  • Wie viele Fahrräder gibt es in Münster?
  • Womit kann man die Umgebung Münsters gut erkunden?
  • Wie viele Studenten leben in Münster?
  • Welchen Krieg hat der Westfälische Friede beendet?
  • Wie alt ist Münster?

Text und Antworten in der Community

Dieser Text ist lizenziert unter einer Creative Commons Namensnennung 4.0 International Lizenz. Möglicherweise unterliegen zusätzliche Inhalte wie Bilder und Videos jeweils zusätzlichen Bedingungen. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzrichtlinie einverstanden. Zudem gilt folgende Regelung für die korrekte Benennung der Urheber und Quelle sowie Übersetzungen.