1 Finde ich gut

Deutschland – ein Reiseland

Die Deutschen reisen gerne und viel. Seit einigen Jahren blüht auch die Bundesrepublik als Reiseland auf. 2015 lag Deutschland bei den Urlaubern im sechsten Jahr in Folge auf Platz 2 der europäischen Ziele, hinter Spanien und vor Frankreich. Viele Deutsche machen Urlaub im eigenen Land, doch es kommen auch immer mehr ausländische Feriengäste in die Bundesrepublik. 

2015 zählte das Statistische Bundesamt fast 80 Millionen Übernachtungen ausländischer Gäste. Historische Bestmarke für Deutschland. Knapp drei Viertel der Übernachtungen gingen an Gäste aus dem europäischen Ausland. Zählt man statt der Übernachtungen die Reisen, kamen 2015 rund 52 Millionen ausländische Feriengäste. Das macht eine Steigerung von 4 Prozent gegenüber dem Vorjahr.

Zu Gast bei Freunden

Am Wetter liegt es wohl kaum, dass Deutschland im europäischen Ausland derzeit so beliebt ist. Bei der Deutschen Zentrale für Tourismus (DZT) in Frankfurt hat man eine andere Erklärung: „Die Fußballweltmeisterschaft 2006 in Deutschland hat einen Teil dazu beigetragen, das Reiseland Deutschland stärker in den internationalen Fokus zu rücken“. Beim Nation Brands Index, einem Image-Ranking für Länder weltweit, sprang Deutschland in der Kategorie Tourismus von Platz 19 auf 9 unter insgesamt 50 bewerteten Ländern im WM-Jahr 2006. Seither konnte sich Deutschland in den Top Ten halten.

Das Sommermärchen also? Ein gutes Image allein genügt nicht. Auch der ökonomische Rahmen muss stimmen. „Die Reiselust steigt nicht nur in Deutschland sondern auch international wieder stark an. Davon profitiert Deutschland enorm“, sagt Martina Binhack von der DZT. Als weiteren Bonus verbucht man bei der DZT die große Auswahl an Übernachtungsangeboten mit einem sehr guten Preis-Leistungs-Verhältnis im europäischen Vergleich.

Reiseland Deutschland – Vielfalt im Herzen Europas

Kultur und Gesundheit

Ein Reiseziel, das nicht konkurrieren kann mit dem Sonnenschein und den Badestränden der Mittelmeerländer, braucht andere Argumente. „Deutschland punktet mit seinem touristischen Angebot genau in den Segmenten, die derzeit absolute Megatrends sind: Kulturreisen und Gesundheitstourismus“, glaubt Martina Binhack. Sie verweist auf etwa 350 Heilbäder und Kurorte mit Qualitätssiegel. Auch bei den Kulturreisen liegt Deutschland auf Platz 1 in Europa. Neben historisch bedeutsamen Orten, die zum Weltkulturerbe gehören, zählen faszinierende Naturlandschaften ebenso zu den touristischen Attraktionen wie spannende Metropolen. Beim europäischen Städtevergleich liegt Berlin auf Platz 3 – nur London und Paris zählen mehr Übernachtungen.

Deutsche Städte – typisch deutsch?

Ob die Hauptstadt Berlin mit ihrer lebendigen Kunst- und Musikszene, ob München mit dem Oktoberfest und der sprichwörtlichen bayerischen Gemütlichkeit oder Köln mit dem Dom und dem Karneval: Deutsche Städte haben viel zu bieten. 

Zum Artikel

Community-Gruppen zum Thema Reisen

Machen Sie auch gerne Urlaub in Ihrem eigenen Land? Oder zieht es Sie eher in die Ferne? Haben Sie ähnliche Erfahrungen mit Deutschland als Reiseland gemacht? Welche Reise hat Sie am meisten fasziniert? Diskutieren Sie mit! Berichten Sie in der Community von Ihren Reisen, zum Beispiel in denn Gruppen „Global Travelers“ und „Travel Lovers“.

Global Travelers

Travel Lovers


Aktualisiert: September 2016

Dieser Text ist lizenziert unter einer Creative Commons Namensnennung 4.0 International Lizenz. Möglicherweise unterliegen zusätzliche Inhalte wie Bilder und Videos jeweils zusätzlichen Bedingungen. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzrichtlinie einverstanden. Zudem gilt folgende Regelung für die korrekte Benennung der Urheber und Quelle sowie Übersetzungen.

Kommentare

Karin Schwartz
9. Januar 2014

Kurz nach der Wende war für viele Ostdeutsche Einwohner das Ziel "Hauptsache Reisen", denn der Nachholbedarf war beträchtlich.Das Erlebnis, endlich reisen zu können, sei für viele ergreifend gewesen. Ich stimme dem zu, das es in Deutschland viele schöne Gegenden gibt, die für einen Urlaub prima geeignet sind. Als Kind war die Faszination gewaltig, wenn man mit seinen Eltern an die Ostsee oder Nordsee gefahren ist . Vor allem ist die Ostseeküste für einen Urlaub besonders passend. Mein Heimatort ist Boltenhagen. Dieser Ferienort liegt an der Ostsee in Mecklenburg. Zwischen 1810 und 1830 kamen die ersten Sommerfrischler exakt wie dieser Tage nach Boltenhagen. Im Jahre 1850 waren bereits 600 Urlauber in Boltenhagen und inzwischen sind es mehrere Tausend, die alle im Ostseebad Boltenhagen eine passende Unterkunft in Boltenhagen in Karins Ferienoase finden. Boltenhagen trägt den ehrenwerten Titel "Ostseebad" seit dem 5.Juli 1929. Es ist besonders auffällig, wenn man im Boltenhagen auf die Beschilderung der Automobil Fahrzeuge achtet, das enorm viele Fahrzeuge aus dem Gebiet Nordrhein Westfalen sind. Die Anzahl der Gäste aus dem südlichen Teil von Deutschland ist in den letzten Jahren spürbar angestiegen. Das Verhalten der Touristen hat sich verändert. Urlauber verhalten sich wieder und wieder eigenartig, aber sehr viele Bürger genießen ihren Urlaub in Deutschland und bemühen sich zeitig um eine geeignete Unterkunft. Ich, als einer der Ich als "Ureinwohner" vom Boltenhagen bevorzuge den Bayrischen Wald und fahre alle zwei Jahre nach Bad Reichenhall. Eine Unterkunft zu finden ist relativ leicht. Egal was Sie suchen, die Recherche mit der Google Suchmaschine ist sehr einfach und Google sorgt automatisch dafür, dass sie das Richtige auf den ersten Ergibnisseiten auch finden werden.. Eine preiswerte Unterkunft findet man natürlich auch über Webkataloge. Das Ostseebad Boltenhagen in Mecklenburg ist seit 1990 ein attraktives Ziel geworden. Interessante Anregungen für Ihren Boltenhagen Urlaub erhalten Sie in unserem Tourismuszentrum oder in Karins Ferienoase direkt im Ostseebad Boltenhagen. Wir denken, es liegt vor allem an der frischen Ostseeluft. Und diese ist im Boltenhagen nicht nur heilsam, statt dessen macht es ihren Urlaub zum erholsamen und unvergesslichen Erlebnis an der Ostsee. Von Bedeutsamkeit ist, dass der Strand von Boltenhagen, der kürzlich um 60 Meter verbreitert worden ist. Urlaub in Deutschland lohnt sich im Sommer und im Winter zu jeder Jahreszeit.

Novel Meilanie
6. Oktober 2011

schade, dass das Kommentar von Herrn Bopf runtergegangan war. Ich habe es dann sehr spaet gelesen und moechte gerne noch mal ein Kommentar dazu schreiben. Es tut mir sehr Leid, dass es tatsaechlich auch sehr eine Enttaeuschung war (und ist noch wahrscheinlich, Dresden wegen der Autobahnbruecke nicht mehr als Kulturerbe zu gewinnen. Das habe ich wirklich verpasst. Ich wuerde auch bestimmt diese Autobahnbruecke dagegen sein. Abgesehen davon, im Vergleich zu Deutschland,in meinem Heimatland ist die Zerstoerung unserer sehr schoenen Landschaft sehr riesig und passierend ohne Ende ist. Jede Menge alte historische Gebaeude gehen kaputt fuer die Unternehmers Interesse, statt diese Gebeude zu schuetzen, bauen wir Kaufhauszentrum, ueberall und jede Zeit kommen immer mehr und mehr. Das schadet viel, unsere gruene, ruhige Umgebung, wertvolle historische Gebaeude und verursacht unglaublichen Stau, weil diese Kaufhaeuser immer im Zentrum und genau an der Hauptstrasse gebaut werden muessen. Sie koennen sich vorstellen, wie unser Verkehr ist, schwimmende Autos besonders in grosser Stadt.Das ist nur als ein von tausenden Beispielen wegen der ohne vernuenftigen Stadt Planung. Bei dieser Situation verliert man die Lust die Stadt zu besichtigen. Bin nicht skeptisch, aber um viele touristen zu erreichen, muessen wir wirklich viel aufbauen, nicht nur Infrastruktur sondern auch unsere Mentalitaet.

Sven Bopf
29. September 2011

Ich kann die begeisterung von Meilanie nicht teilen. Das man die schöne, klassische elblandschaft in Dresden durch eine autobahnbrücke verschandelt und dadurch den Welkultur-Erbe-Status verliert, spricht doch eher dafür, dass die Deutschen ihr automobil und die passenden rennstrecken mehr lieben als Ihr kulturerbe – von der natur, die auf der Strecke bleibt, ganz zu schweigen.
Immerhin kommen so einige touristen nach Deutschland die sich in den täglichen irrsinn auf den autobahnen stürzen können und mal 200km zu fahren.

Jetzt kommentieren