1 Finde ich gut

Alumni erzählen: Mein Lieblingsort in Deutschland

Viele Deutschland-Alumni haben einen ganz persönlichen Lieblingsort in Deutschland. Das kann eine lebendige Großstadt oder eine romantische Kleinstadt sein, ein schöner Park oder ein gemütliches Café, der Studienort oder ein Ausflugsziel, die Uni-Bibliothek oder das Forschungslabor – alles Orte, mit denen besondere Erinnerungen verbunden sind.

Die Erfahrungen, die Alumni während ihres Deutschlandaufenthalts gemacht haben, hängen von verschiedenen Faktoren ab. Manche haben an einer deutschen Hochschule studiert oder geforscht, andere haben in Deutschland gearbeitet oder einen Sprachkurs besucht. Auch die Lebensumstände sind oft ganz unterschiedlich – je nachdem, ob man in der Stadt oder auf dem Land, in einem Wohnheim oder einer Gastfamilie gelebt hat. Trotzdem sind es oft ähnliche Erfahrungen, manchmal aber auch ganz persönliche Erlebnisse. Wir haben Geschichten von Deutschland-Alumni gesammelt, die erzählen, was sie mit ihrem Lieblingsort in Deutschland verbinden.

Außerdem berichten wir über das Projekt „Mein Ort in Deutschland“ des Goethe-Instituts, das am 17. Februar 2016 gestartet ist. Eingeladen sind alle Menschen weltweit ab 18 Jahren, die nicht aus Deutschland kommen, ihre Geschichte zu einem Ort in Deutschland zu erzählen, der ihnen besonders wichtig ist. Daraus entsteht eine interaktive Deutschlandkarte, auf der diese Lieblingsorte veröffentlicht werden. Beiträge, die bis zum 30. April 2016 eingereicht werden, gehen ins Rennen um attraktive Preise.

Viele Lieblingsorte in München

Für Sivan Levy aus Israel ist München wie eine zweite Heimat – und sie hat dort gleich mehrere Lieblingsorte: „Für mich ist München eine Stadt mit der Stimmung eines Dorfs. Obwohl ich später fast zwei Jahre in Berlin studiert habe und viele andere Städte überall in Deutschland besucht habe, blieb München bei mir auf dem ersten Platz. Das Bummeln im Englischen Garten oder im Hofgarten, der Christkindlmarkt auf dem Marienplatz, die drei Pinakotheken, Schloss Nymphenburg, der Odeonsplatz, die Residenz, das Hofbräuhaus und nicht zu vergessen das Oktoberfest.“

Auch Manuela Randrianirainy aus Madagaskar schwärmt von ihrer Zeit in München. „Ich habe in einem Studentenwohnheim in München gewohnt. Besonders in Erinnerung geblieben ist mir ohne Zweifel das Oktoberfest. Die tolle Stimmung auf der ‚Wiesn’, die Leuten, die bunten Farben – mein Lieblingsort ist auf jeden Fall auf der Theresienwiese.“

Die Lieblingsstadt von Maria Endreva aus Bulgarien ist Heidelberg: „Ich habe dort ein Semester Germanistik studiert und das war für mich eine unvergessliche Zeit. Vom germanistischen Seminar, das im ehemaligen Palais Boisserée untergebracht ist, hat man eine herrliche Aussicht auf das romantische Schloss. Und auch wenn man dort in der Bibliothek arbeitet, ist man von der Stadt nicht völlig abgekoppelt.“

Auch Maria Daniela Poli aus Italien hat einen Lieblingsort in Heidelberg. „Auf diesem Foto reite ich auf dem Affen über die alte Brücke in Heidelberg. Es erinnert mich an meinen Forschungsaufenthalt dort. Außerdem stellt es Freiheit und Sorglosigkeit dar.“

Lieblingsorte in allen Himmelsrichtungen

Insbesondere Berlin als deutsche Hauptstadt ist beliebtes Reiseziel und Studienort und hat jede Menge Sehenswürdigkeiten zu bieten. Der Lieblingsort von Sapna Jarial aus Indien ist „Unter den Linden“, wo die Universität liegt.

Larissa Korolchuk aus Lettland war nach dem Fall der Mauer in Berlin. „Mein erster Eindruck war ziemlich überwältigend. Ich stand direkt neben der Mauer und habe ein paar Steine mitgebracht. Zum ersten Mal habe ich Wolkenkratzer gesehen und Cola, Fanta und Sprite getrunken. Das alles hatten wir in der Sowjetunion nicht.“

Und Quang Du Nguyen aus Vietnam erinnert sich an seine Studienzeit in der ehemaligen DDR: „Damals war ich Stammgast im Haus der jungen Talente in Berlin und habe dort auch selbst Konzertgitarre gelernt.“

Doch der Osten Deutschlands hat noch andere Lieblingsorte zu bieten. Estefanía Figueroa Buitrago aus Kolumbien war für ein Semester an der Technischen Universität Dresden: „Besonders schön und bekannt ist der Dresdner Striezelmarkt, der einer der ältesten Weihnachtsmärkte Deutschlands ist und jedes Jahr auf dem Altmarkt veranstaltet wird.“

Natassia Kudruatsava aus Weißrussland hat sich für immer in Jena verliebt: „Es war schön, im Winter auf den Weihnachtsmarkt zu gehen, Glühwein zu trinken und mit meinen Freunden Schlittschuhlaufen zu gehen. Thüringer Bratwurst und Zwiebelkuchen haben mir dort besonders gut geschmeckt.“

Bogdan Ioan Rogozianu aus Rumänien erzählt in der Community von seiner Begeisterung für Norddeutschland. „Meine Lieblingsstadt ist wahrscheinlich Hamburg. Ich war auch mehrere Monate in Schleswig-Holstein. Die Ostsee und Lübeck sind auf jeden Fall sehr schön, genau wie Schwerin oder Flensburg. Das Wetter dort ist allerdings eher ‚britisch’“.

Mikhail Kondratenko aus Russland hat es nicht die Stadt, sondern seine deutsche Universität angetan: „Mein Lieblingsort in Deutschland ist die Abteilung ‚Sprachatlas von Mittelfranken (SMF)’ an der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg. Hier fühle ich mich immer gut.“ Und auch Sonia Baloni Ray aus Indien schwärmt von ihrem Arbeitsort: „Ich hatte eine tolle Zeit als Forschungsstipendiatin in meinem Labor am Deutschen Primatenzentrum (DPZ) in Göttingen.“

Video: Goethe-Institut – „Mein Ort in Deutschland“

Gibt es einen Ort in Deutschland, der für Sie besonders ist?

Mit dem Projekt „Mein Ort in Deutschland“ möchte das Goethe-Institut Menschen aus aller Welt einladen, ihren Ort in Deutschland vorzustellen und viele weitere Orte mit den Augen anderer Menschen neu zu entdecken.

Gesucht werden Parkbänke, Wegkreuzungen, Stadtviertel, ganze Städte, Landschaften oder völlig andere kleine und große Orte in Deutschland, die durch Atmosphäre, Begegnungen und Ideen zu einem besonderen Ort geworden sind – oder es in der Zukunft werden könnten.

Sie kommen nicht aus Deutschland, aber haben einen Ort in Deutschland, der für Sie besonders ist? Dann melden Sie sich einfach auf www.goethe.de/MeinOrt an, markieren den Ort und beschreiben auf Deutsch oder in einer anderen Sprache, was gerade diesen Ort für Sie besonders macht.

Wer bis zum 30. April 2016 einen Beitrag veröffentlicht, kann attraktive Preise gewinnen. Die spannendsten 80 Beiträge werden in Zusammenarbeit mit dem Hueber Verlag als Buch veröffentlicht. Auf Deutsch eingereichte Beiträge haben die Chance, einen tutorierten Onlinekurs des Goethe-Instituts zu gewinnen. Und der Hauptpreis ist eine einwöchige Reise nach Deutschland für zwei Personen – an einen Ort ihrer Wahl!

Sie haben noch keinen Lieblingsort in Deutschland? Vielleicht finden Sie Anregungen beim Durchstöbern der interaktiven Deutschlandkarte mit Beiträgen aus aller Welt.

Die beliebtesten Städte in Deutschland

Ob die Hauptstadt Berlin mit ihrer lebendigen Kunst- und Musikszene, ob München, die Weltstadt mit Herz mit dem Oktoberfest und der sprichwörtlichen bayerischen Gemütlichkeit oder Köln, gegründet in der Römerzeit, mit dem Dom und dem Karneval: Deutsche Städte haben viel zu bieten.

Zum Artikel

Welche ist Ihre Lieblingsstadt? Gibt es vielleicht etwas Typisches an deutschen Städten? Uns interessieren die persönlichen Eindrücke und Erfahrungen unserer Alumni in der Community-Gruppe „Die beliebtesten Städte in Deutschland“!

Zur Community

März 2016

Dieser Text ist lizenziert unter einer Creative Commons Namensnennung 4.0 International Lizenz. Möglicherweise unterliegen zusätzliche Inhalte wie Bilder und Videos jeweils zusätzlichen Bedingungen. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzrichtlinie einverstanden. Zudem gilt folgende Regelung für die korrekte Benennung der Urheber und Quelle sowie Übersetzungen.

Jetzt kommentieren