1 Finde ich gut

„Partnerschaften 2030“ – Neue Multi-Akteurs-Partnerschaften gesucht!

Multi-Akteurs-Partnerschaften (MAP) sind Kooperationen zwischen gleichberechtigten Partnern aus unterschiedlichen Sektoren (Staat, Privatwirtschaft, Zivilgesellschaft und Wissenschaft), die zusammen auf ein gemeinsames Ziel hinarbeiten. Die Plattform „Partnerschaften 2030“ fördert Multi-Akteurs-Partnerschaften für eine nachhaltige Entwicklung. Dies geschieht durch das Anstoßen neuer und der Unterstützung bestehender MAP.

Zur Umsetzung dessen wird um Mithilfe gebeten bei der Identifizierung von

  1. MAP auf der ganzen Welt und
  2. Plattformen, die MAP unterstützen.

Durch den Zusammenschluss zu Multi-Akteurs-Partnerschaften können Probleme gelöst werden, die zuvor zu komplex für die einzelnen Sektoren gewesen sind. Ein wesentliches Merkmal bei der Identifizierung einer MAP ist es, dass mindestens drei Sektoren in der Partnerschaft vertreten sind und dass alle Akteure gleichermaßen Zugang zu Entscheidungsprozessen haben.

Für wen ist das interessant?

Es wird sowohl nach bestehenden MAP gesucht als auch nach  Projekten, die in Zukunft zu einer MAP werden wollen. „Partnerschaften 2030“ unterstützt MAP, indem sie maßgeschneiderte Lösungen anbieten, MAP auffordern, sich zu ihren Lernerfahrungen auszutauschen, die Geschichten und Erfahrungen mit MAP auf der Webseite „Partnerschaften 2030“ vermitteln und über die neuesten Trends in der Partnerschaftswelt informieren.

„Partnerschaften 2030“ will auch bestehende Unterstützungsplattformen für MAP in deutschen Partnerländern identifizieren. Diese können von einem losen Netzwerk von MAP, die ihr Wissen miteinander teilen, bis hin zu formalisierten Organisationen reichen, welche die Finanzierung, Vermittlung usw. für Partnerschaften bietet. Sie können sich dabei auf Aktivitäten auf nationaler und/oder regionaler Ebene konzentrieren. ‚‚Partnerschaften 2030“ engagiert sich im Wissensaustausch mit diesen Plattformen weltweit und/oder konzipiert Entwicklungsstrategien zur Leistungsfähigkeit für solche Plattformen.

Kontakt

Wenn Sie Informationen über MAP oder Unterstützungsplattformen für MAP kennen, wenden Sie sich bitte an: Bernd Lakemeier, Partnerschaften 2030 – Die Plattform für Multi-Akteurs-Partnerschaften

E-Mail: Bernd.Lakemeier(at)giz.de
Webseite: www.partnerships2030.de

Kommentare

Lili Mundle
20. April 2017

Guten Tag Herr Férid Herelli,

Leider ist Partnerschaften2030 keine Mitgliedsorganisation. Falls Sie aber Ideen zu MAP haben oder Plattformen die MAP unterstützten kennen kontaktieren Sie uns gerne weiterhin. Falls Sie mehr Information zu MAP möchten, dann besuchen Sie uns gerne auf unserer Webseite www.partnerschaften2030.de.

Mit freundlichen Grüßen
i.A. Lili Mundle
Partnerschaften 2030 Sekretariat

Dipl.Ing Férid Herelli
12. April 2017

Guten Tag Herr Lakemeier
Ich mochte gern wissen, wie kan ich partnerschips 2030 mitglieder verden?
Mit freundlichen Gruessen

Jetzt kommentieren