1 Finde ich gut

Internationale Deutschlandexperten beobachten die Bundestagswahl 2017

Seit 1957 lädt der Deutsche Akademische Austauschdienst (DAAD) ausgewählte internationale Deutschlandexperten ein, um den Bundestagwahlkampf und den Wahlabend vor Ort zu erleben. Dieses Jahr geht die Wahlbeobachterreise vom 15. bis zum 25. September 2017 und startet in Bonn. Die 18 Teilnehmer sind Experten in den Bereichen Politikwissenschaften, Deutschland- und Europastudien und kommen aus insgesamt 16 Ländern.

Über die Wahlbeobachterreise

Neben dem Besuch von Wahlkampfveranstaltungen in Deutschland stehen Gespräche mit Spitzenvertretern der Parteien sowie Fachleuten aus Wissenschaft, Wirtschaft, Medien und Kultur an. Ziel der Reise ist es, die internationale Zusammenarbeit zu intensivieren und den Wahlbeobachtern einen differenzierten Blick auf die Wahlen in Deutschland zu vermitteln, den sie als Multiplikatoren in ihren Heimatländern weitergeben.

weiterlesen

Die Wahlbeobachter

Die 18 Teilnehmer aus 16 Ländern sind herausragende Persönlichkeiten, die sich durch fachliche Expertise in den Bereichen Politikwissenschaften, Deutschland- und Europastudien auszeichnen.

Experten näher kennenlernen

Die Wahlbeobachter unterwegs – Ein Tagebuch

15. September 2017: Begrüßungsabend

Am 1. Tag kamen alle Wahlbeobachter in Bonn zusammen, um sich beim Abendessen gemeinsam mit DAAD-Generalsekretärin Dr. Dorothea Rüland auf die bevorstehende Reise einzustimmen.
Eindrücke anschauen und weiterlesen

16. September 2017: Straßenwahlkampf und Fernsehduell

Mittendrin in der Lokalpolitik: Die Wahlbeobachter schauen sich den Straßenwahlkampf aus nächster Nähe an. Außerdem blicken Sie zurück auf das TV-Duell der Kandidaten.
weiterlesen und Video anschauen

17. September: Zuwanderung und Rechtsruck - Herausforderungen für Europa

Europa ist nach rechts gerückt: Wie sieht es in Deutschland aus? Wie ist die Wahrnehmung im Ausland? Die Wahlbeobachter berichten aus ihren Heimatländern.
O-Töne anhören

18. September 2017: Wahlkampf in Frankfurt

Heute geht es für die Wahlbeobachter zur Wahlkampfveranstaltung der FDP, wo sie den Auftritt des Spitzenkandidaten Christian Lindner verfolgen sowie über sozialen Zusammenhalt und Chancen ind er Gesellschaft diskutieren.
Bilder ansehen und O-Töne hören

19. September 2017: Besuch bei der Frankfurter Allgemeinen Zeitung (FAZ)

Die Wahlbeobachter sprechenmit dem Redakteur für Innenpolitik, Dr. Jasper von Altenbockum, über den Umgang der FAZ mit rechtsgerichteten Parteien und über die Herausforderungen im täglichen Redaktionsgeschäft.
weiterlesen

20. September 2017: Gespräch mit Dr. Karamba Diaby MdB

Dr. Karamba Diaby ist Mitglied des Deutschen Bundestages und stellvertretender Vorsitzender des Ausschusses für Menschenrechte und humanitäre Hilfe. Im Gespräch erläuterte er, welche bildungs- und sozialpolitischen Konzepte seine Partei – die SPD – für die unterschiedlichen Gruppen in der deutschen Gesellschaft hat.
weiterlesen

21. September 2017: Digitalpolitik in Deutschland

Mit welchen Herausforderungen und Zukunftsaussichten muss sich Deutschland auseinandersetzen? Im WirtschaftsForum Berlin sprachen die Wahlbeobachter mit Florian Nöll vom Bundesverband Deutscher Startups.
Gibt es digitalen Nachholbedarf?

 

22. September 2017: Bildungspolitik und Wahlkampf

Die Teilnehmer der Wahlbeobachterreise diskutieren heute zum Thema "Bildung - Investition in die Zukunft" und besuchen die Wahlkampfveranstaltungen von SPD und DIE LINKE in Berlin.

weiterlesen

23. September 2017: Diskussionsrunde Visionen für Europa

Europa steht im Vordergrund: wie ist der Trend und wo liegen die Besonderheiten dieser Wahl?

zum Video

24. September 2017: Besuch des Programmhauses der CDU

Das erste Wahlprogramm zum Anfassen und Betreten: Die Wahlbeobachter auf Tuchfühlung mit dem #fedidwgugl-Haus der CDU. Außerdem gibt es eine Einschätzung, wer gewinnt, wer verliert und welche Koalition kommen wird.

weiterlesen

September 2017