2 Finde ich gut

„Transformation unserer Welt - Die Agenda 2030 für nachhaltige Entwicklung“

Expertinnen und Experten aus Wissenschaft, Politik, Zivilgesellschaft und Entwicklungszusammenarbeit stellen an sechs Abenden ihre Ansätze und Sichtweisen zur Umsetzung der globalen Nachhaltigkeitsziele vor und informieren über die Bedeutung der SDGs.

Im September 2015 hat die internationale Staatengemeinschaft in New York die Agenda 2030 für nachhaltige Entwicklung verabschiedet. Sie wurde mit breiter Beteiligung der Zivilgesellschaft in aller Welt entwickelt. Die Agenda enthält 17 ambitionierte Ziele für nachhaltige Entwicklung (Sustainable Development Goals, SDGs) die unteilbar sind und einander bedingen. Die SDGs haben die im Jahr 2000 verabschiedeten Millennium-Entwicklungsziele abgelöst.

Neu an den SDGs ist vor allem, dass diese für alle Staaten dieser Welt gelten – Entwicklungsländer, Schwellenländer und Industriestaaten – und nicht wie vorher, nur für Entwicklungsländer. Somit wurde mit der Agenda 2030 jedes Land zu einem „Entwicklungsland“, in dem die Agenda mit Hilfe landesspezifischer nationaler Nachhaltigkeitsstrategien in den kommenden Jahren umgesetzt werden soll. Zudem berücksichtigen die SDGs nun alle drei Dimensionen der Nachhaltigkeit – Soziales, Umwelt, Wirtschaft.

Nun muss die Agenda 2030 mit Leben gefüllt und die Ziele in die Praxis umgesetzt werden. Im Anschluss an die Veranstaltungen gibt es die Gelegenheit zum informellen Austausch und Netzwerken bei Getränken und Snacks. Die Referentinnen und Referenten stehen für Gespräche zur Verfügung.

Moderation: Hajo Junge, GIZ, und Dr. Minu Hemmati, freiberufliche Trainerin und Beraterin

Die Veranstaltungen sind kostenfrei und öffentlich.
Sie finden jeweils von 18:00 bis 19:30 Uhr im GIZ-Haus Berlin, Reichpietschufer 20, 10785 Berlin statt.

Der Veranstalter ist die GIZ in Kooperation mit der Katholischen Hochschule für Sozialwesen Berlin und Engagement Global.

Termine

9. Mai 2017: „Die sozialethische Dimension der Armut und globaler Disparität“

17. Mai 2017: „Werte und Religionen in ihrer Rolle für die Entwicklungszusammenarbeit“

23. Mai 2017: „Welchen Beitrag leisten deutsche Kommunen zur globalen Nachhaltigkeit?“

6. Juni 2017: „Digitalisierung: Chance oder Risiko für die Entwicklungszusammenarbeit?“

13. Juni 2017: „Die Agenda 2030 im Fokus der G20-Präsidentschaft“

Mai 2017

Jetzt kommentieren