Virtual Coffee Break "Lachgas (Distickstoffmonoxid) — kein Grund zum Lachen für eine klimafreundliche Landwirtschaft"

Thema: Nachhaltigkeit

Die Virtual Coffee Break auf dem Alumniportal Deutschland

Trotz des erheblichen Beitrags der Landwirtschaft zum Klimawandel dreht sich die einschlägige Debatte meist nur um Kohlenstoffdioxid (CO2) und Kohlenstoffspeicherung. Dabei tragen zwei weitere Treibhausgase, die zusammen mit Ammoniak (NH3) in die Atmosphäre gelangen, ebenfalls in großem Stil zum Klimawandel und zur Luftverschmutzung bei: Die Rede ist von Methan (CH4) und Lachgas bzw. Distickstoffmonoxid (N2O). In dieser Virtual Coffee Break präsentieren wir Ergebnisse aus einem Projekt, das sich der Frage stellt, wie die Emissionen aller vier Spurengase beim Getreideanbau reduziert werden können – und zwar ohne Ernteeinbußen. Diskutieren Sie mit uns, wie die klimafreundliche Landwirtschaft Wirklichkeit werden kann und welche Chancen und Herausforderungen darin liegen.

Wann: 8. Dezember 2021, 15:00 Uhr bis 16:15 Uhr (MEZ)

Veranstaltungssprache: Englisch

Format: Zoom-Event

Jetzt anmelden!

(Registrierung in der Community erforderlich)


Unsere Sprecherin

  • Eri Saikawa Eri Saikawa

Eri Saikawa ist außerordentliche Professorin an der Emory University in Atlanta (Georgia, USA). Dort lehrt sie sowohl am Department of Environmental Sciences des Emory College of Arts and Sciences als auch am Gangarosa Department of Environmental Health der Rollins School of Public Health. Sie ist Director of Graduate Studies des Department of Environmental Sciences und leitet das Programm „Emory Climate Talks“, in dessen Rahmen sie mit Studierenden die UN-Verhandlungen zum Klimawandel verfolgt. Darüber hinaus fungiert sie als Director of Science, Policy and Community-Engaged Research des Resilience and Sustainability Collaboratory und als Mitherausgeberin des Journal of Environmental Management. In ihrer interdisziplinären Umweltforschung beschäftigt sie sich vornehmlich mit Atmosphärenchemie, Umweltgesundheit, Biogeochemie, Klimawissenschaft und Umweltpolitik. Seitdem im Westen Atlantas kürzlich mit Blei belastete Böden entdeckt wurden, setzt sie sich auch mit den Themen Bodenqualität und Bleikontamination auseinander. Ihr Humboldt-Forschungsstipendium führt sie für mehrere Forschungsaufenthalte an das Karlsruher Institut für Technologie (KIT).

 

 

 

Foto: privat


Über das Format

Die Virtual Coffee Break ist ein interaktives Format, das regelmäßig auf dem Alumniportal Deutschland stattfindet. Ihr Ziel ist es, einen Austausch und fruchtbare Diskussionen zu unterschiedlichen Themen, Initiativen und Projekten ermöglichen. Referent*innen sind Deutschland-Alumni, die zu unterschiedlichen Themen, einen kurzen Input-Vortrag halten und im Anschluss Fragen der Teilnehmenden beantwortet.

Die Veranstaltungen sind ein exklusives Angebot für die Mitglieder der Community. Für die Teilnahme ist eine (kostenlose!) Mitgliedschaft auf dem Alumniportal Deutschland erforderlich. Die Virtual Coffee Breaks finden als Zoom-Meeting statt. Eine Teilnahme ist auch über den Webbrowser (vorzugsweise Microsoft Edge oder Google Chrome) und ohne Zoom-Account möglich.

Jetzt anmelden!


November 2021

Jetzt kommentieren