Zurückbleiben bitte: wie Covid-19 Frauen zurückwirft

Die Virtual Coffee Break auf dem Alumniportal Deutschland

Thema „Covid-19 und Geschlechtergleichheit“

In den USA stieg die Zahl der Arbeitslosen allein im Dezember 2020 um 140.000 – und dieser Anstieg war ausschließlich auf den weiblichen Anteil der Erwerbsbevölkerung zurückzuführen. Trotz der weltweiten Pandemie konnten Männer im vergangenen Jahr Lohnerhöhungen, Beförderungen und mehr wissenschaftliche Publikationen verzeichnen, wohingegen Frauen in alarmierendem Umfang aus dem Arbeitsmarkt ausschieden. Wie können wir also gemeinsam verhindern, dass Frauen weiter den Anschluss verlieren? Was können wir jetzt – und nicht erst nach der Pandemie – tun, um Frauen trotz der Coronakrise zu mehr Chancengleichheit zu verhelfen?

Wir laden Sie ein, mit uns und unserer Expertin darüber zu diskutieren, was Frauen am Aufstieg hindert und wie wir diesen Trend gemeinsam umkehren können. Unsere Sprecherin ist Deutschland-Alumna Liz Schuelke.

Wann: 18. März 2021, 15:00 Uhr bis 16:15 Uhr (MEZ)

Veranstaltungssprache: Englisch

Jetzt anmelden!

(Registrierung in der Community erforderlich)

  • Liz Schuelke Liz Schuelke

Liz Schuelke  organisiert seit über zehn Jahren Communitys, baut internationale Partnerschaften auf und stärkt die Rolle von Frauen in Führungspositionen. 2018 zog sie nach Deutschland, um im Rahmen eines Bundeskanzler-Stipendiums der Alexander von Humboldt-Stiftung am Projekt „Women in Leadership“ (Frauen in Führungspositionen) mitzuarbeiten. In Zusammenarbeit mit der Stiftung Mercator führte sie Interviews mit über zwei Dutzend Frauen in höheren Führungspositionen in deutschen Behörden und nicht gewinnorientierten Organisationen. Der Höhepunkt ihres Projekts war die Townhall-Veranstaltung „Frauen auf dem Weg nach oben“, bei der sich Frauen, die noch ganz am Anfang ihrer Karriere stehen, mit Führungskräften über Erfolgsmethoden austauschen und vernetzen konnten. Liz Schuelke  ist Mitgründerin von Bloom, einem Start-up-Unternehmen für Frauen, die anderen Frauen Finanzkompetenz vermitteln und so dabei helfen, finanzielle Unabhängigkeit zu erreichen. Von Zeit zu Zeit spricht Schuelke  auch bei DW News über das transatlantische Verhältnis und aktuelle Ereignisse in Washington.

Über das Format

Die Virtual Coffee Break ist ein interaktives Format, das regelmäßig auf dem Alumniportal Deutschland stattfindet. Referent*innen sind Deutschland-Alumni, die zu unterschiedlichen Themen, einen kurzen Input-Vortrag halten und im Anschluss Fragen der Teilnehmenden beantwortet. Um den Austausch und fruchtbare Diskussionen zu ermöglichen, ist die Zahl der Teilnehmer*innen begrenzt.

Die Veranstaltungen sind ein exklusives Angebot für die Mitglieder der Community. Für die Teilnahme ist eine (kostenlose!) Mitgliedschaft auf dem Alumniportal Deutschland erforderlich. Die Virtual Coffee Breaks finden als Zoom-Meeting statt. Eine Teilnahme ist auch über den Webbrowser (vorzugsweise Microsoft Edge oder Google Chrome) und ohne Zoom-Account möglich.

Jetzt anmelden!


Januar 2021