2 Finde ich gut

Jetzt bewerben: CrossCulture Programm 2019

Im Rahmen des CrossCulture Programms (CCP), das vom Auswärtigen Amt gefördert wird, vermittelt das Institut für Auslandsbeziehungen (ifa) jungen Menschen Arbeitsaufenthalte in unterschiedlichen zivilgesellschaftlichen Arbeitsfeldern wie Menschenrechte, politische Bildung, Medien, Umwelt, Kunst, Kultur und Entwicklungszusammenarbeit.

Junge Berufstätige und ehrenamtlich Engagierte erhalten die Möglichkeit ihre Fachkompetenzen und interkulturelle Erfahrung durch einen Stipendienaufenthalt in einem Gastland zu erweitern. Im Rahmen des Programms absolvieren die Stipendiaten ein acht- bis zwölfwöchigen Stipendienaufenthalt in einer Organisation im Gastland. Die Teilnahme am CrossCulture Programm ermöglicht Stipendiaten persönliche und professionelle Kontakte zu knüpfen sowie die kulturellen Gegebenheiten und das Arbeitsumfeld im Gastland vertraut zu machen. Darüber hinaus bietet das CrossCulture Programm eine Plattform für den interkulturellen Dialog und Austausch zwischen Stipendiaten aus verschiedenen Ländern und Regionen. 

Wer kann sich bewerben?
Das CrossCulture Programm richtet sich an zivilgesellschaftlich engagierte Menschen zwischen 23 und 45 Jahren, die in gesellschaftlich relevanten Institutionen und Organisationen arbeiten. 

Bewerbungsschluss: 21. Dezember 2018

Weitere Informationen zum CrossCulture Programm sowie zum Bewerbungsverfahren finden Sie auf der CCP-Website: http://www.crosscultureprogramm.de

Kommentare

Nahasi
8. Dezember 2018

ich mochte so viele die Objektiven fur C.C.P.
ich bin auch zufrieden zu seinem Plannen fur die Jungen kennen.

Die Prinzipale ideen als Platform fur:

1.Den interkulturellen Dialog und Austausch zwischen stipendiaten aus verschieden Landern und Regionen sind sehr gut . Und ich denke alle Organizationen oder regerung deren Programme fordet !

Jetzt kommentieren