0 Finde ich gut

Jetzt bewerben: DAAD-Alumniseminar „Umweltstrategien und Wassertechnologien“

Vom 8.  bis 15. Oktober findet in Kochi (Indien) das DAAD-Alumniseminar „Umweltstrategien und Wassertechnologien“ statt. Danach besuchen die Teilnehmer die internationale Fachmesse IFAT India in Mumbai vom 16. bis 18. Oktober 2019. Die Veranstaltung wird organisiert von der Universität Siegen und in enger Zusammenarbeit mit der Sektion Abwasser- und Abfalltechnologien der Universität Siegen, dem SCMS Water Institute (SWI), der SCMS School of Engineering and Technology und der Deutschen Vereinigung für Wasserwirtschaft, Abwasser und Abfall (DWA) durchgeführt.

Zielsetzung
Die Ziele des Seminars spiegeln die Themen der Messe wider: Wasserwirtschaft, Wasserabwasser, Wiederverwendung und Recycling.

Das Seminar konzentriert sich auf:

  • erhöhte Sensibilisierung für eine nachhaltige Nutzung und Bewirtschaftung der Ressource Wasser,
  • Verbesserte Vernetzung der lokalen Akteure und
  • Austausch von Erfahrungen und Strategien in der Region in Bezug auf die effiziente Nutzung von Wasser- und Wasserverteilungssystemen, Abwassersammlung und Abwasserbehandlung sowie Technologien zur Messung und Kontrolle der Wasserverschmutzung einschließlich Labortechniken.

In Vorbereitung der IFAT India werden bestehende Kontakte zwischen Bildungseinrichtungen, Behörden und der Wirtschaft in Südindien demonstriert. Es sollen Konzepte entwickelt werden, um die Zusammenarbeit auf nationaler und internationaler Ebene in Südostasien und Südasien zu verbessern.

Alumni sollen Verbindungen zwischen dem privaten Sektor, staatlichen Institutionen und Universitäten in ihren Heimatländern aufzeigen und Mechanismen entwickeln, um ihre Beziehungen zu verbessern. Das Netzwerk GAWN und die Aktivitäten von Alumni im Bereich Wassermanagement könnten auf der IFAT India hervorgehoben werden.

Das Seminar besteht aus zwei Teilen:

  1. Sechstägiges Seminar am SCMS Water Institute (SWI): Präsentationen von Alumni, deutschen Dozenten und Gastrednern aus südindischen Organisationen und Institutionen konzentrieren sich auf die Effizienz der Wassernutzung, die Abwasserbehandlung, Wasserverteilungssysteme sowie Mess- und Kontrollmechanismen für die Wasserqualität und Wasserqualität Verschmutzung. Neue Arten von Lernmaterial werden demonstriert und in Arbeitsgruppen aktiv eingesetzt. Die Zusammenarbeit der Wirtschaft mit Universitäten und öffentlich-privaten Partnerschaften zur Vorbereitung der Messe wird demonstriert. Eine eintägige Exkursion oder ein Besuch einer Institution in der Nähe von Kochi ermöglicht Einblicke in die Praxis und zeigt möglicherweise die deutsch-indische Zusammenarbeit im Wassersektor.

  2. Drei Tage Besuch der internationalen Fachmesse IFAT India: Eine gemeinsame Präsentation auf der Messe wird organisiert. Auf der IFAT India können Plakate zum Alumni-Netzwerk präsentiert werden. Nebenveranstaltungen auf der Messe werden in Zusammenarbeit mit DAAD und DWA organisiert.

Wer kann sich bewerben?
Teilnahmeberechtigt sind Personen, die folgende Voraussetzungen erfüllen:

  • Deutsche Hochschulalumni aus südostasiatischen Entwicklungsländern (DAC-Staaten).
  • Ein Aufenthalt von mindestens 3 Monaten zu Studien-, Arbeits- oder Forschungszwecken in Deutschland muss nachgewiesen werden.

Bewerbungsverfahren
Interessierte Bewerber besuchen bitte die Webseite des German Alumni Water Networks (GAWN), laden den Call for Applications und das Bewerbungsformular herunter und befolgen Sie die beschriebenen Verfahren. Bitte beachten Sie, dass diese Informationen nur auf Englisch zur Verfügung stehen.

Bewerbungsschluss ist der 30. Mai 2019.

April 2019

Kommentare

Alumniportal Deutschland-Team
3. Mai 2019

Hallo Pascal Nahasi,
bitte kontaktieren Sie den Veranstalter des Seminars und schreiben sie eine E-Mail an ruger.winnegge@uni-siegen.de, um mehr über das Seminarkonzept und die Bewerbungsvoraussetzungen zu erfahren.

Pascal Nahasi
1. Mai 2019

Das Projekt ist sehr gut und interessante.Heute wasser ist ein Weltproblem.
Meine Frage ist: Es ist wirklich nur fur Deutsche Hochschule alumni aus Sudostasiatischen?Ob ja!Wo ist Afrika?

Jetzt kommentieren