0 Finde ich gut

Jetzt bewerben: Josef G. Knoll - Europäischer Wissenschaftspreis 2018

Die Stiftung fiat panis fördert wissenschaftliche Nachwuchskräfte, die sich mit der Verbesserung der Ernährungslage in Entwicklungsländern befassen. Von 1986 bis 2009 vergab die Eiselen-Stiftung alle zwei Jahre einen Wissenschaftspreis. Ab 2010 wurde die Vergabe von der Stiftung fiat panis  übernommen wurde und seither fortgeführt. Der Preis ist benannt nach Professor Dr. Josef G. Knoll, dem Pionier der entwicklungsländerbezogenen Agrarwissenschaft in Deutschland.

Die Ausschreibung und Verleihung erfolgt in geraden Jahren (2018, 2020, usw.) Der Preis wird europaweit ausgeschrieben und ist mit 30.000 Euro dotiert.

Zielsetzung des Preises ist es, Nachwuchskräfte auszuzeichnen, die sich intensiv mit den Lösungsmöglichkeiten der Bekämpfung des Hungers in Ländern mit Nahrungsmitteldefiziten beschäftigen.

Wer kann sich bewerben?

Die Arbeiten müssen anwendungsorientiert und geeignet sein, einen Beitrag zu leisten

  • um die Ernährungslage/ Ernährungssicherheit der lokalen Bevölkerung zu verbessern
  • die Auswirkungen des Hungers (Unter-, Mangel- oder Fehlernährung) zu verringern.

Der Studienabschluss muss an einer Universität in Europa erfolgt sein. Das Höchstalter der Bewerberinnen bzw. der Bewerber beträgt 40 Jahre.

Bewerbungsschluss ist der 30. April 2018.

Das Bewerbungsformular 2018 (sowie weitere Informationen zu Bewerbungsvoraussetzungen und -richtlinien) ist online erhältlich (als PDF).

Jetzt kommentieren