0 Finde ich gut

CCP Synergy: Zivilgesellschaften vernetzen

CCP Synergy richtet sich an Mitarbeitende aus jeweils zwei Organisationen, die ein gemeinsames Projekt planen. Dabei muss eine der Organisationen in Deutschland und die andere in einem der unten genannten Partnerländer ansässig sein. Organisationen, die sich gerade im Kontaktaufbau oder der Anbahnung von gemeinsamen Projekten befinden, sind ausdrücklich eingeladen, sich für CCP Synergy zu bewerben.

Nach Möglichkeit arbeiten beide Organisationen – thematisch oder regional – in einem ähnlichen Arbeitsfeld, das in einem der folgenden Bereiche liegt:

  • Politik und Gesellschaft
  • Medien und Kultur
  • Menschenrechte und Frieden
  • Nachhaltige Entwicklung

2019 bis 2023 stehen die Themen non-formale politische Bildung und digitale Zivilgesellschaft im Fokus.

Was beinhaltet die Förderung?

CCP Synergy unterstützt die beiden kooperierenden Organisationen mit insgesamt 4.500 Euro beziehungsweise jeweils 2.250 Euro für eine Organisation. Mit diesen Fördermitteln können beispielsweise gegenseitige Kurzbesuche von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, Teilnahme an oder Durchführung von Workshops sowie Fact-Finding Missions finanziert werden. Der Austausch umfasst zwischen sieben und 30 Tage. Die Fördermittel stehen zudem für folgende Zwecke zur Verfügung:

  • Reisekosten
  • Unterkunft
  • Verpflegung gemäß den gültigen Tagessätzen
  • Krankenversicherung
  • Aufwandsentschädigung
  • Andere projektrelevante Ausgaben

Neben der finanziellen Förderung unterstützt das ifa die teilnehmenden Organisationen aus dem Ausland gern bei der Visabeschaffung für Aufenthalte in Deutschland und steht selbstverständlich auch für Rückfragen zur Verfügung. Grundsätzlich planen die teilnehmenden Organisationen ihre Reisen jedoch eigenverantwortlich.

Bewerbung in 3 Schritten

1) Die beiden Kooperationspartner füllen gemeinsam das Bewerbungsformular aus.

2) Anschließend fertigen die beiden Kooperationspartner eine Kostenaufstellung mit allen voraussichtlichen Kosten, die für beide Organisationen insgesamt gilt, an.   

3) Die Bewerbung wird per E-Mail an crossculture(at)ifa.de geschickt.

Bewerbungszeitraum: 7. Februar bis 22. März 2020

Weitere Informationen und die Bewerbungsunterlagen finden sich hier.

Februar 2020