3 Finde ich gut

UN-Entwicklungsziele: Studium bietet Lösungen für unternehmerische Umsetzung

Weltweit werden unter dem Dach der UN Maßnahmen gegen Klimawandel, Ressourcenverschwendung und Armut gesucht. Auch für Unternehmen wird es wichtig, Antworten für diese gesamtgesellschaftlichen Herausforderungen zu finden. Ein Fernstudium der Leuphana Universität Lüneburg bietet Konzepte, um dieses Ziel auch ökonomisch erfolgreich zu erreichen. Jetzt kann man sich für den Studienstart 2017 bewerben.

Eine Bewerbung für ein Studium im MBA Sustainability Management ist noch bis Ende November 2016 möglich. Der Studienstart liegt im März 2017.

Im Jahr 2015 wurden die Nachhaltigkeits- und Entwicklungsziele der Vereinten Nationen, die sogenannten Sustainable Development Goals (SDG), verabschiedet. Die steigenden Erwartungen von Kunden und Partnern, neue gesetzliche Regulierungen, aber auch Innovationen erzeugen einen wachsenden Veränderungsdruck für Organisationen und Unternehmen. Mit den Kernthemen Corporate Social Responsibility (CSR), Nachhaltigkeitsmanagement und Social Entrepreneurship bietet der MBA-Studiengang in Sustainability Management eine breite Basis, um Organisationen und deren wirtschaftliches Handeln „SDG-kompatibel“ zu gestalten.

Wirtschaftliches Handeln „SDG-kompatibel“ gestalten

Noch immer nutzen viele Unternehmen die mit dem Nachhaltigkeitswandel verbundenen Chancen nicht. Das ändert die Leuphana Universität Lüneburg mit dem MBA-Studiengang Sustainability Management. Als künftige Agenten des Nachhaltigkeitswandels werden die Studierenden qualifiziert, Führungspositionen einzunehmen und wirtschaftlichen Erfolg durch nachhaltiges Unternehmertum zu sichern. Den Studiengangsverantwortlichen ist die Motivation der Studierenden wichtig: „Wir suchen aufgeschlossene Persönlichkeiten, die einen Karrieresprung anstreben und diesen mit Nachhaltigkeitsthemen verbinden wollen“, erläutert Studiengangleiter Professor Stefan Schaltegger das Konzept des Studienprogramms.

Das Ziel lautet, Nachhaltigkeit als ein Kernelement unternehmerischen Handelns in der Praxis zu realisieren. Das fachliche Know-how dazu und die Weiterentwicklung von Soft Skills wird ab 2017 mit neuen Elementen wie Planspielen, Schwerpunktbildung durch einwöchige Unternehmensworkshops und mit weiterentwickelten Fachmodulen sichergestellt.

Das Studium im Nachhaltigkeitsmanagement kann berufsbegleitend in Teilzeit oder in Vollzeit studiert werden. Der Studienstart beginnt im März 2017. Eine Bewerbung für ein Studium im MBA Sustainability Management ist bis Ende November möglich.

Teilnahmevoraussetzungen

Der MBA Sustainability Management richtet sich an Persönlichkeiten, die in Wirtschaft und Gesellschaft eine nachhaltige Entwicklung vorantreiben möchten und mehr Verantwortung im Unternehmen anstreben – sei es als Führungsperson, CSR-Experte/-in oder Nachhaltigkeitsmanager/-in.

Voraussetzung für eine Bewerbung sind gute Deutschkenntnisse und ein erster Hochschulabschluss. Der MBA Sustainability Management wird als E-Learning-gestütztes Fernstudium mit kurzen Präsenzphasen angeboten – zu diesen sieben Terminen müssen die Teilnehmenden verbindlich nach Lüneburg kommen.

Weitere Informationen finden Sie auf der Webseite des Centre for Sustainability Management der Leuphana Universität.

Centre for Sustainability Management

Info-Webinar: Nachhaltiges MBA-Studium

Weltweit werden Maßnahmen gegen Klimawandel, Ressourcenverschwendung und Armut gesucht. Der Studiengang  „Sustainability Management“ der Leuphana Universität bietet dafür Lösungswege.
Am 17. November kann man das MBA-Studium im kostenfreien Info-Webinar kennenlernen.

  • Nachhaltiges MBA-Studium: Studieren – organisieren – finanzieren? Wie geht das auch berufsbegleitend!?
  • Donnerstag, den 17.11.2016
  • Zeit: 18.00 bis 19.00 Uhr

Weitere Informationen:

www.sustainament.de

November 2016