Alumni erzählen: „Meine Vision für Europa“

Was denken junge Menschen von der Europäischen Union – und welche Visionen haben Sie? Zu der zentralen DAAD-Alumniveranstaltung zur deutschen EU-Ratspräsidentschaft haben wir mit vier Alumni darüber gesprochen, was sie an der EU schätzen – und was sie gerne verbessern würden. 

Dóra Dömötör-Nagy: „Die Vielfalt Europas umweltfreundlich erkunden“

Dóra Dömötör-Nagy, 22, studiert im 5. Semester Theater und Medien an der Universität Bayreuth. Die Ungarin hat das Deutsche Nationalitätengymnasium in Budapest besucht und ist Stipendiatin des DAAD-Programms „Deutsche Auslandsschulen“, das vom Auswärtigen Amt finanziert wird.

„Über Schüleraustauschprojekte hatte ich schon früh Kontakte zu Jugendlichen aus anderen europäischen Ländern. 2017 habe ich in Tallinn am Finale des Wettbewerbs ,Jugend debattiert international‘ für Mittel- und Osteuropa teilgenommen. Damals habe ich gemerkt, dass ich eine europäische Identität entwickelt habe. Wenn mich jemand fragt, woher ich komme, dann sage ich zuerst, dass ich Europäerin bin. Die nationale Herkunft ist für mich zweitrangig. Ich finde, wir sollten uns in Europa auf unsere Gemeinsamkeiten konzentrieren und nicht auf die Unterschiede."

Weiterlesen

Sotiris Mitralexis: „Eine gemeinsame Wirtschafts- und Finanzpolitik“

Sotiris Mitralexis, 32, stammt aus Griechenland und hat drei Doktortitel erworben: in Philosophie, Theologie und Politikwissenschaft. Während seines Bachelorstudiums der klassischen Philologie verbrachte er ein Semester als Erasmus-Stipendiat an der Freien Universität Berlin. Dort schrieb er von 2011 bis 2014 auch seine philosophische Dissertation, die mit einem DAAD-Stipendium gefördert wurde. Heute ist er Lehrbeauftrager für Philosophie an der Universität Athen sowie Visiting Research Fellow an der britischen University of Winchester.

„Ich gehöre zu einer Generation, die die europäische Einigung nicht erst erreichen musste, sondern schon in die EU hineingeboren wurde. Das bedeutet auch, dass viele Menschen die EU nicht mehr als Errungenschaft sehen, sondern sie für sämtliche existierenden Probleme verantwortlich machen. Ich bin überzeugt, dass man versuchen muss, die Unzufriedenen wieder einzubinden."

Weiterlesen

Mateusz Osiecki: „Kerosinsteuern für alle EU-Länder“

Dr. Mateusz Osiecki, 29, ist Pole und seit dem 1. Oktober 2020 Lehrbeauftragter am Institut für Luft- und Weltraumrecht der Lazarski-Universität in Warschau. Zuvor lehrte er internationales öffentliches Recht an der Universität Lódz. Thema seiner Dissertation waren rechtliche Aspekte im Zusammenhang mit internationalem Flugzeugterrorismus. 2017 verbrachte Osiecki einen viermonatigen DAAD-geförderten Forschungsaufenthalt an der Universität Köln.

„Ich bin von Flugzeugen begeistert, seit ich ein kleiner Junge war. Aber zugleich ist mir klar, dass Fliegen viel umweltfreundlicher werden muss. Bekanntlich wurde die europäische Luftfahrt durch die Corona-Pandemie schwer getroffen. Mein Traum ist, dass sie sich wieder erholt und dass dabei der Green Deal eingehalten wird, den die EU-Kommission 2019 verabschiedet hat."

Weiterlesen

Sofía González Gómez: „Mehr Fokus auf Bildung“

Sofía González Gómez, 27, ist Doktorandin der Hispanistik beim Spanischen Nationalen Forschungsrat (CSIC) in Madrid und hat als Assistentin an der Universität Alcalá gearbeitet. Aktuell forscht sie über die liberale spanische Zeitung „El Sol” als intellektuelles und kulturelles Projekt der 1920er Jahre.

"Ich finde, dass Bildung ein extrem wichtiges Aufgabenfeld für die Europäische Union ist, weil sie Chancengleichheit sichern kann. Heute ist das wegen der Pandemie wichtiger denn je."

Weiterlesen

Am 1. Oktober 2020 organisierte der DAAD aus Anlass der deutschen EU-Ratspräsidentschaft einen Austausch für seine Alumni aus den 27 EU-Ländern rund um die Fragen zur Zukunft der EU. An dem teils physisch, teils virtuell stattfindenden Austausch unter der Schirmherrschaft von Bundesaußenminister Heiko Maas beteiligten sich wichtige deutsche und europäische Persönlichkeiten. Alle Infos zur Veranstaltung finden Sie hier

Haben auch Sie eine Vision für Europa? Lassen Sie andere Alumni daran teilhaben und berichten Sie darüber in der Community!

Zur Community

Protokolle: Miriam Hoffmeyer

Oktober 2020