„Wir durften nicht mehr raus“

Lucie Bathie studiert im Doppelmaster Luft- und Raumfahrt (Aerospace) an der Technischen Universität München und der École Centrale in Paris. Die Corona-Pandemie überraschte sie während eines Urlaubs in ihrer Heimat Frankreich und obwohl die Auflagen in Frankreich strenger waren als in Deutschland, ist sie seither nicht nach München zurückgekehrt. Ihr Studium ist von der Pandemie nicht beeinträchtigt: Vorlesungen und Seminare finden jetzt online statt und Lucie Bathie lernt viel, um sich auf die Prüfungen im Juli und August vorzubereiten. 

Die 22-Jährige stammt aus der Nähe von Lyon und hat schon in der Schule Deutsch gelernt. Doch Lucie Bathie ist nicht nur in Deutschland, um ihre Sprachkenntnisse auszubauen, sondern vor allem, weil Deutschland in ihrem Fachbereich Luft- und Raumfahrt sehr stark ist. Die Französin mag das Land und fühlt sich vor allem in Bayern sehr wohl. Daher kann sie sich auch vorstellen, langfristig in Deutschland zu leben und zu arbeiten. 

Interview: Marlene Thiele

Wie geht es Ihnen momentan?

Sie möchten auch erzählen, wie Sie durch die Corona-Zeit kommen? Schreiben Sie uns – oder posten Sie in die Kommentare.

Juli 2020

Jetzt kommentieren