COP27 - ein entscheidender Moment im Kampf gegen den Klimawandel?

Illustration zur COP27

© GettyImages/ricochet64

VIRTUAL COFFEE BREAK (Aufzeichnung)

Sprache: Englisch

Die Wissenschaft hat zweifelsfrei belegt, dass sich das Zeitfenster für Maßnahmen gegen den Klimawandel und seine Auswirkungen rasch schließt. Im November 2022 ist Ägypten Gastgeber der 27. Konferenz der Vertragsparteien der UNFCCC (COP27) in Sharm El-Sheikh mit dem formulierten Ziel, auf früheren Erfolgen aufzubauen und den Weg für künftige Ziele zu ebnen. Die COP27 wird weithin als ein entscheidender Moment beschrieben, in dem die globalen Akteurinnen und Akteure die Gelegenheit ergreifen, den Klimawandel zu bekämpfen.

Professor Markus Große Ophoff (Deutsche Bundesstiftung Umwelt (DBU)) und Nady Mahmoud (UN High-Level Climate Champions Team) berichten über ihre Erfahrungen auf der COP27 und ihre Einschätzung des Dialogs. Sie erfahren, wie eine Weltklimakonferenz funktioniert und was die wichtigsten Ergebnisse der COP27 in Sharm El-Sheikh waren. Darüber hinaus geht es um die Rolle der Natur in der globalen Klimaagenda und darum, wie die Natur in den Initiativen, der Finanzierung, den Versprechen und der Fortschrittsverfolgung der COP27 behandelt wurde.

Unsere Sprecher

Über das Format