0 Finde ich gut

Alle Jahre wieder: Die Adventszeit

Sprachniveau A2

Einige Fakten zur Adventszeit

Das meiste Geld verdienen die Händler in den Wochen vor Heiligabend. 2013 hat der Einzelhandel insgesamt 451,1 Milliarden Euro umgesetzt, davon allein 84,5 Milliarden Euro zur Weihnachtszeit. Zu den fünf beliebtesten Produkten zählen Spielsachen, Bücher, Unterhaltungselektronik und Musikinstrumente. Laut einer Umfrage will jeder Deutsche 2014 im Durchschnitt 437 Euro für Geschenke, Essen, Restaurantbesuche und andere Aktivitäten ausgeben.

Was wir eigentlich längst wissen: Schenken und beschenkt werden macht glücklich. Forscher haben herausgefunden, dass großzügige Menschen, die anderen mit liebevollen Weihnachtsgeschenken eine Freude machen, glücklicher sind. Und noch mehr soll sich der Beschenkte freuen, wenn man das Weihnachtsgeschenk hübsch eingepackt hat. Apropos Freude und Geschenke: Freude bereitet auch der Adventskalender mit seinen 24 Türchen. Es gibt Kalender, die enthalten zum Beispiel Schokolade und andere Süßigkeiten. Manche basteln einen Adventskalender aus 24 Päckchen und packen ein kleines Geschenk hinein.

Besinnliches bei Kerzenschein

Ein prachtvoll geschmückter Tannenbaum ist ein typischer Weihnachtsbrauch – nicht nur in Deutschland. Als grüne Pflanze soll er für neues Leben sowie mit seinen Kerzen als Hoffnung auf mehr Licht stehen. Mehr als 29 Millionen Weihnachtsbäume stehen jedes Jahr in deutschen Wohnungen, das sind drei Viertel (73 Prozent) der Haushalte. Das Geschäft allein um die Tannenbäume sichert rund 100.000 Dauer- und Saisonarbeitsplätze.

Eine andere Statistik geht der Frage nach, was den Menschen in Deutschland zu Weihnachten wichtig ist. 66 Prozent der Befragten finden es an Weihnachten wichtig, mit der Familie zusammen zu sein.

Frage A2:

  • Was macht glücklich?  

Text und Antworten in der Community


Sprachniveau B2

Wenn die Lichterketten die Städte erhellen und die Weihnachtsmärkte öffnen ist eine Art Ausnahmezustand erreicht, der sich jedes Jahr wiederholt. Die Adventszeit hält die Deutschen in Atem und sorgt gleichzeitig für viel gemütliches Beisammensein. Dazu gehören: Weihnachtsmärkte, Geschenke, ein Adventskalender, ein Adventskranz, Lichterketten, ein Tannenbaum, Weihnachtsfeiern und als Höhepunkt Heiligabend.

Einige Fakten zur Adventszeit

Das meiste Geld für die Händler, ob online oder in den Orten, wird in den Wochen vor Heiligabend verdient. 2013 hat der Einzelhandel insgesamt 451,1 Milliarden Euro umgesetzt, davon allein 84,5 Milliarden Euro zur Weihnachtszeit. Für 2014 erwartet der Handelsverband Deutschland erneut eine Steigerung der Weihnachtsumsätze auf rund 85,5 Milliarden Euro. Zu den fünf beliebtesten Produkten zählen Spielsachen, Bücher, Unterhaltungselektronik und Musikinstrumente. Laut einer Umfrage der Beratungsfirma Deloitte will jeder Deutsche 2014 für Geschenke, Essen und andere Aktivitäten, etwa Restaurantbesuche, im Durchschnitt insgesamt 437 Euro ausgeben.

Was wir eigentlich längst wissen: Schenken und beschenkt werden macht glücklich. Forscher haben herausgefunden, dass großzügige Menschen, die anderen mit liebevollen Weihnachtsgeschenken eine Freude machen, glücklicher sind. Und noch mehr soll sich der Beschenkte freuen, wenn man das Weihnachtsgeschenk hübsch eingepackt hat. Denn auch das Weihnachtsgeschenke Auspacken bereitet Freude. Apropos Freude und schenken: Freude bereitet auch der Adventskalender mit seinen 24 Türchen. Es gibt Kalender, die enthalten zum Beispiel Schokolade und andere Süßigkeiten. Manche basteln einen Adventskalender aus 24 Päckchen und packen ein kleines Geschenk hinein.

Besinnliches bei Kerzenschein

Ein prachtvoll geschmückter Tannenbaum ist ein typischer Weihnachtsbrauch – nicht nur in Deutschland. Er ist seit über 500 Jahren bekannt und soll in der dunklen Winterzeit als Symbol für neues Leben stehen. Mit seinen Kerzen als Hoffnung auf mehr Licht soll er die Welt erhellen. Mehr als 29 Millionen Weihnachtsbäume stehen jedes Jahr in deutschen Wohnungen, das sind drei Viertel (73 Prozent) der Haushalte. Das Geschäft allein um die Tannenbäume sichert rund 100.000 Dauer- und Saisonarbeitsplätze.

Eine andere Statistik geht der Frage nach, was den Menschen in Deutschland zu Weihnachten wichtig ist. 66 Prozent der Befragten finden es an Weihnachten wichtig, mit der Familie zusammen zu sein. Dazu gehört der Adventskranz mit seinen vier Kerzen. An jedem Adventssonntag wird eine weitere Kerze angezündet.

Fragen B2:

  • Was gehört traditionell zur Adventszeit?
  • Was ist den Deutschen an Weihnachten besonders wichtig?

Text und Antworten in der Community

November 2014

Dieser Text ist lizenziert unter einer Creative Commons Namensnennung 4.0 International Lizenz. Möglicherweise unterliegen zusätzliche Inhalte wie Bilder und Videos jeweils zusätzlichen Bedingungen. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzrichtlinie einverstanden. Zudem gilt folgende Regelung für die korrekte Benennung der Urheber und Quelle sowie Übersetzungen.

Jetzt kommentieren