0 Finde ich gut

Spenden im Web 2.0: Crowdfunding

Sprachniveau A2

Das bekannteste Crowdfunding-Projekt war die Freiheitsstatue in New York. 1883 gelang es dem Publizisten Joseph Pulitzer, eine große Spendenkampagne über eine Zeitung für den Bau des Sockels der Freiheitsstatue zu initiieren, um die nötigen Gelder zu sammeln. Heute gibt es dafür das Internet, häufig über Facebook oder private Webseiten.

Crowdfunding bezeichnet nach dem englischen Word „crowd“ („Masse“) eine große Anzahl von Menschen, die im Internet für wirtschaftliche, kulturelle und gemeinnützige Zwecke zum Spenden aktiviert werden. Man kennt dazu auch das Stichwort Crowdsourcing.

Das Internet macht’s möglich

Die Idee dahinter also ist nicht neu, nur die Art, wie man Geldgeber für Projekte aktiviert. Es gibt Plattformen im Internet, da kann man sich Projekte aussuchen, die man finanzieren möchte. Ein Beispiel ist das „Leidig24 Triathlon-Team“, das auf visionbakery.com sein Sport-Projekt vorstellt. Die Amateure brauchen das Geld, um in ein Trainingslager zu fahren.

Crowdfunding ist auch eine Hilfe für Unternehmensgründer, wenn die Banken keinen Kredit geben. Das Risiko ist gering, denn es geht um kleine Summen von möglichst vielen Menschen.

Frage A2:

  • Was versteht man unter Crowdfunding? 

Text und Antworten in der Community


Sprachniveau B2

Das vielleicht bekannteste Crowdfunding-Projekt war die Freiheitsstatue in New York. 1883 gelang es dem Publizisten Joseph Pulitzer, eine große Spendenkampagne über eine Zeitung für den Bau des Sockels der Freiheitsstatue zu initiieren, um die nötigen Gelder zu sammeln. Heute gibt es dafür das Internet, häufig über Facebook oder private Webseiten.

Crowdfunding bezeichnet nach dem englischen Word „crowd“ („Masse“) eine große Anzahl von Menschen, die  im Internet für wirtschaftliche, kulturelle und gemeinnützige Zwecke aktiviert werden. Man kennt dazu auch das Stichwort Crowdsourcing.

Das Internet macht’s möglich

Die Idee dahinter also ist nicht neu, nur die Art, wie Geldgeber für Projekte aktiviert werden. Es gibt Plattformen im Internet, da kann man sich Projekte aussuchen, die man finanzieren möchte. Ein Beispiel ist das „Leidig24 Triathlon-Team“, das auf visionbakery.com sein Sport-Projekt vorstellt. Die Amateure brauchen das Geld, um in ein Trainingslager zu fahren.

Crowdfunding ist auch eine Finanzierungshilfe für Unternehmensgründer, wenn die Banken keinen Kredit geben. Das Risiko für den Geber ist gering, denn das Ziel ist, kleine Summen von möglichst vielen Menschen zu bekommen, nach dem Motto „10 Euro tun nicht weh“.

Seit etwa zehn Jahren gibt es Crowdfunding und seine Varianten in Deutschland. Ein großes Crowdfunding-Projekt in Deutschland war der Kinofilm zur TV-Serie Stromberg. Innerhalb einer Woche wurde eine Million Euro erreicht.

Fragen B2:

  • Was war ein bekanntes Crowdfunding-Projekt aus dem Jahr 1883?
  • Für welche häufigen Zwecke versucht man, Geld für ein Projekt zu bekommen?

Text und Antworten in der Community

Juni 2014

Dieser Text ist lizenziert unter einer Creative Commons Namensnennung 4.0 International Lizenz. Möglicherweise unterliegen zusätzliche Inhalte wie Bilder und Videos jeweils zusätzlichen Bedingungen. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzrichtlinie einverstanden. Zudem gilt folgende Regelung für die korrekte Benennung der Urheber und Quelle sowie Übersetzungen.

Jetzt kommentieren