0 Finde ich gut

Ostern und Osterbräuche

Sprachniveau A2

Ostern ist das wichtigste Fest der Christen. Mit dem Osterfest feiern sie die Auferstehung Jesu. In den deutschsprachigen Ländern suchen Kinder am Ostersonntag bunt bemalte Eier, Süßigkeiten und auch kleine Geschenke. Diese bringt der „Osterhase“  und versteckt sie. An Ostersonntag suchen daher Kinder im Haus und im Garten nach Ostereiern und Schokolade.

Häufig werden Zweige in Vasen oder Sträucher und Bäume im Garten mit selbst bemalten Eiern geschmückt. Zum christlichen Osterfest gehört auch eine festliche Mahlzeit: das Osterlamm ist ein traditionelles Essen an Ostern. Gerne isst man Kuchen in Lamm- oder Hasenform.

Frage A2:

  • Was feiert man an Ostern?

Text und Antworten in der Community


Sprachniveau B2

Ostern ist das wichtigste Fest der Christen. Mit dem Osterfest feiern sie die Auferstehung Jesu. In den deutschsprachigen Ländern suchen Kinder am Ostersonntag bunt bemalte Eier, Süßigkeiten und auch kleine Geschenke. Diese bringt der „Osterhase“  und versteckt sie. An Ostersonntag suchen daher Kinder im Haus und im Garten nach Ostereiern und Schokolade.

Häufig werden Zweige in Vasen oder Sträucher und Bäume im Garten mit selbst bemalten Eiern geschmückt. Zum christlichen Osterfest gehört auch eine festliche Mahlzeit: das Osterlamm ist ein traditionelles Essen an Ostern. Gerne isst man Kuchen in Lamm- oder Hasenform.

Die letzte Woche vor Ostern heißt Karwoche. Sie beginnt mit dem Palmsonntag. An diesem Tag feiern die Christen den Einzug Jesu nach Jerusalem. Am Gründonnerstag ("grün" kommt nicht von der Farbe, sondern von dem altdeutschen Wort "greinen" - "weinen") feiert das Christentum das letzte Mahl Jesu mit den Jüngern. Am nächsten Tag, dem Karfreitag, wird des Todes Jesu am Kreuz gedacht. Karsamstag ist Grabesruhe und am dritten Tage (Ostersonntag) ist Jesus - nach der Bibel - auferstanden.

Einige Bräuche wie das Osterfeuer oder das eher seltene Osterrad – ein brennendes Rad aus Holz oder Stroh, das einen Berg hinuntergerollt wird – gehen auf vorchristliche Frühlingsfeste zurück. Mit dem Osterläuten erklingen in katholischen Regionen erstmals seit dem Gründonnerstag wieder die Kirchenglocken. Eine sehr alte Tradition ist das Osterreiten bei den Sorben, einer Volksgruppe, die im Osten Deutschlands lebt. Festlich gekleidete Reiter überbringen die Auferstehungsbotschaft in Prozessionen in die Nachbargemeinde. Sehr beliebt sind auch die kunstvollen mit einer besonderen Maltechnik verzierten sorbischen Ostereier.

Fragen B2:

  • Wie heißt die letzte Woche vor Ostern?
  • Was suchen die Kinder an Ostern?

Text und Antworten in der Community

März 2012

Dieser Text ist lizenziert unter einer Creative Commons Namensnennung 4.0 International Lizenz. Möglicherweise unterliegen zusätzliche Inhalte wie Bilder und Videos jeweils zusätzlichen Bedingungen. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzrichtlinie einverstanden. Zudem gilt folgende Regelung für die korrekte Benennung der Urheber und Quelle sowie Übersetzungen.

Jetzt kommentieren