0 Finde ich gut

Volkshochschulen sind für jeden offen

Sprachniveau A2

Yoga, Rhetorik, Acrylmalerei, Computerprogramme, Spanisch, Kochen, Naturheilkunde, Existenzgründung, Goldschmieden … die Liste der Kurse ist lang, denn fast alles, was sich zur Weiterbildung eignet, bieten die Volkshochschulen – kurz VHS – an. Ganz oben auf der Liste: Deutschkurse.

Orte der Integration

Beispiel Berlin: Ein allgemeiner Integrationskurs besteht hier aus 660 Unterrichtsstunden. Davon sind 600 Stunden Sprachunterricht und 60 Stunden Orientierungskurs. Am Ende erfolgt eine kostenlose Abschlussprüfung. Es gibt spezielle Integrationskurse, zum Beispiel für Frauen, Jugendliche, Migrantinnen und Migranten mit „Alphabetisierungsbedarf“, wie es offiziell heißt. Das sind Kurse, in denen man überhaupt erst lesen und schreiben lernt.

Aktuell und nah an der Praxis

Die VHS passen sich mit ihren Kursen aktuellen Entwicklungen an. So absolvierte im Juni 2015 eine Gruppe bei der Volkshochschule Osnabrücker Land erfolgreich eine zusätzliche Qualifikation, um Demenzerkrankte in Pflegeheimen zu betreuen. Sie arbeiteten in 80 Praxisstunden in Einrichtungen der Altenhilfe, ergänzt durch 160 theoretische Unterrichtsstunden.

Bei den VHS können sogar Schulabschlusse nachgeholt werden. So bieten die VHS auch denen eine zweite Chance, die sozial benachteiligt sind.

Fragen A2:

  • Was ermöglichen Volkshochschulen?
  • Welche Kurse kann man besuchen?
  • Was leisten VHS für ausländische Bürger?

Text und Antworten in der Community


Sprachniveau B2

Yoga, Rhetorik, Acrylmalerei, Computerprogramme, Spanisch, Kochen, Naturheilkunde, Existenzgründung, Goldschmieden … die Liste der Kurse lässt sich fast endlos lange fortsetzen – beinahe alles, was sich zur Weiterbildung eignet, bieten die Volkshochschulen – kurz VHS – an. Ganz oben auf der Liste: Deutschkurse.

Orte der Integration

Beispiel Berlin: Ein allgemeiner Integrationskurs besteht hier aus 660 Unterrichtsstunden. Davon sind 600 Stunden Sprachunterricht und 60 Stunden Orientierungskurs. Am Ende erfolgt eine kostenlose Abschlussprüfung. Der Orientierungskurs vermittelt Wissen über das deutsche Rechtssystem, die Kultur und die jüngere Geschichte Deutschlands. Hinzu kommen spezielle Integrationskurse, zum Beispiel für Frauen, Jugendliche, Migrantinnen und Migranten mit „Alphabetisierungsbedarf“, wie es offiziell heißt. Das sind Kurse, in denen man überhaupt erst lesen und schreiben lernt.

Aktuell und nah an der Praxis

Die VHS passen sich mit ihren Kursen aktuellen Entwicklungen an. So absolvierte im Juni 2015 eine Gruppe bei der Volkshochschule Osnabrücker Land erfolgreich eine zusätzliche „Qualifikation zur Betreuungskraft für Demenzerkrankte in Pflegeheimen“. Sie arbeiteten in 80 Praxisstunden in Einrichtungen der Altenhilfe, ergänzt durch 160 theoretische Unterrichtsstunden.

Bei den VHS können sogar Schulabschlüsse nachgeholt werden. So bieten sie auch denen eine zweite Chance, die sozial benachteiligt sind.

2013 gab es in Deutschland 917 VHS und über 3.100 regionale Außenstellen. Sie finanzieren sich über öffentliche Zuschüsse von Kommunen und Ländern und Geld von der Bundesregierung und der Europäischen Union. Eher gering sind die Teilnahmegebühren, sie finanzieren die VHS mit knapp 40 Prozent.

Fragen B2:

  • Welche Kurse kann man zum Beispiel bei den VHS buchen?
  • Welche Kurse stehen ganz oben auf der Liste?
  • Was lernt man in Alphabetisierungskursen?
  • Was kann man bei den VHS sogar nachholen?
  • Wie finanzieren sich die VHS?

Text und Antworten in der Community

September 2015

Dieser Text ist lizenziert unter einer Creative Commons Namensnennung 4.0 International Lizenz. Möglicherweise unterliegen zusätzliche Inhalte wie Bilder und Videos jeweils zusätzlichen Bedingungen. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzrichtlinie einverstanden. Zudem gilt folgende Regelung für die korrekte Benennung der Urheber und Quelle sowie Übersetzungen.

Jetzt kommentieren