0 Finde ich gut

Yoga ist Trend, Yoga ist Markt

Sprachniveau A2

Ein Yoga-Flashmob in München an einem Samstag im März ist nichts Besonders mehr. Weltweit treffen sich Menschen, um Yoga zu praktizieren. Mehr als fünf Millionen Deutsche trainieren regelmäßig Yoga.

Sonnengruß und Mondgruß, Kriegerin, Hund, Kobra, Fisch und Pflug: Alle, die Yoga ausüben, kennen die Übungen - die Asanas. Aber Yoga ist viel mehr als sportliche Übungen und tolle Körperbeherrschung. Atmen und entspannen sind genauso wichtig. Sogar die deutsche Fußballnationalmannschaft praktiziert Yoga. Ihr Yogalehrer Patrick Broome ist auch Psychologe. Er sieht den Nutzen vor allem in der Entspannung, denn Yoga hilft, Stress abzubauen, zu regenerieren, Adrenalin abzubauen.

Yoga ist gesund


Es gibt etwa 300 Yoga-Stile - Hatha Yoga ist einer davon. Hier soll das Gleichgewicht zwischen Körper und Geist vor allem durch körperliche Übungen, Atemübungen und Meditation erreicht werden.

Yoga ist gesund, denn körperliche Beschwerden wie Rückenschmerzen werden gemindert: durch Muskelaufbau und Stärkung. Aber es ist kein Wundermittel, sondern ergänzt die Selbstheilung, wie die Wissenschaftssendung Scobel, 3sat, erläutert.

Yoga ist ein riesiger Markt

Neben dem sportlichen Aspekt ist Yoga auch ein großer Markt – für Yogaschulen, Yogazeitschriften, Yogaurlaube und Yogakleidung. Das Wall Street Journal schätzt den Börsenwert der internationalen Yogaindustrie auf 42 Mrd. Dollar.

Frage A2:  

  • Was kann man mit Yoga für die Gesundheit tun? 

Text und Antworten in der Community


Sprachniveau B2

Ein Yoga-Flashmob in München an einem Samstag im März ist nichts Besonders mehr. Weltweit treffen sich Menschen, um Yoga zu praktizieren.

Sonnengruß und Mondgruß, Kriegerin, Hund, Kobra, Fisch und Pflug: Alle, die Yoga ausüben, nicken zustimmend, wenn man diese Worte sagt, die bestimmte Übungen - Asanas - bezeichnen. Aber Yoga ist weitaus mehr als sportliche Übungen bei toller Körperbeherrschung. Atmen, nachspüren und entspannen sind genauso wichtig. Und sogar die deutsche Fußballnationalmannschaft praktiziert Yoga. Ihr Yogalehrer Patrick Broome ist auch Psychologe. Er sieht den Nutzen vor allem in der Entspannung, denn Yoga hilft, Stress abzubauen, zu regenerieren, Adrenalin abzubauen.

Yoga ist gesund


Stress abbauen, Muskeln stärken: Zu einer Yoga-Stunde gehören fast immer auch Tiefenentspannung, Atemübungen und Meditation. Wie im Hatha Yoga, einem von etwa 300  Yoga-Stilen, bei dem das Gleichgewicht zwischen Körper und Geist vor allem durch körperliche Übungen, durch Atemübungen und Meditation angestrebt wird.

Yoga ist gesund, denn körperliche Beschwerden wie Rückenschmerzen werden gemindert – durch Muskelaufbau und Stärkung. Es ist kein Wundermittel, sondern wird ergänzend als Anstoß zur Selbstheilung eingesetzt, wie die Wissenschaftssendung Scobel, 3sat, erläutert. So seien Meditation und die Übungen eine präventive Methode. Sie steuern Lebensqualität, Koordination, die Fähigkeit zu entspannen.

Yoga ist ein riesiger Markt

Neben dem sportlichen Aspekt ist Yoga auch ein großer Markt – für Yogaschulen, Yogazeitschriften, Yogaurlaube und Yogakleidung. Das Wall Street Journal schätzt den Börsenwert der internationalen Yogaindustrie auf 42 Mrd. Dollar. Allein über fünf Millionen Deutsche trainieren regelmäßig Yoga. Und rund 20.000 Yogalehrer soll es in Deutschland geben. Das schätzt der Berufsverband der Yogalehrenden in Deutschland.

Fragen B2: 

  • Wie heißen einige Übungen im Yoga?
  • Warum praktiziert die deutsche Fußballnationalmannschaft Yoga?

Text und Antworten in der Community

Mai 2013

Dieser Text ist lizenziert unter einer Creative Commons Namensnennung 4.0 International Lizenz. Möglicherweise unterliegen zusätzliche Inhalte wie Bilder und Videos jeweils zusätzlichen Bedingungen. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzrichtlinie einverstanden. Zudem gilt folgende Regelung für die korrekte Benennung der Urheber und Quelle sowie Übersetzungen.

Jetzt kommentieren