0 Finde ich gut

Deutsches Weihnachtsessen: Würstchen mit Kartoffelsalat

Obwohl es ein eher einfaches Gericht ist, sind Würstchen mit Kartoffelsalat in Deutschland ein sehr beliebtes Weihnachtsessen: Kinder mögen es meist gern und es ist, auch in großen Mengen, schnell und leicht zuzubereiten – so bleibt umso mehr Zeit für Bescherung, Spaziergang oder Weihnachtsmesse.

Zutaten
(für 4 Personen)

5 große, fest kochende Pellkartoffeln
6 Gewürzgurken
1 rote Zwiebel
2 EL Olivenöl
3 EL Aceto Balsamico bianco
2 EL Dill, gehackt
2 EL Schnittlauch, gehackt
1 EL Petersilie, gehackt
150 ml Wasser
Salz und Pfeffer
1 EL Mayonnaise
6-8 Wiener Würstchen oder Bockwürstchen

Zubereitung des Weihnachtsessens

Die Kartoffeln mit Schale kochen und etwas abkühlen lassen. Anschließend schälen, in Scheiben schneiden und in eine Schüssel geben. Die Gewürzgurken in feine Scheiben schneiden. Die Zwiebel schälen und fein hacken. Beides zu den Kartoffeln in die Schüssel geben. Die Mayonnaise vorsichtig unterrühren.

Aus Wasser, Olivenöl, Aceto Balsamico, Salz und Pfeffer eine Marinade anrühren. Wenn die Marinade zu sauer ist, kann man nach Belieben noch bis zu 1 TL Zucker unterrühren. Die Marinade dann über die Kartoffeln gießen. Nun Dill, Petersilie und Schnittlauch fein hacken, darüber streuen und gut verrühren. Bis zum Verzehr mindestens 20 Minuten oder auch über Nacht ziehen lassen.

Die Würstchen in einem großen Topf, in dem sie lose schwimmen können, in heißem Wasser erhitzen. Das Wasser darf nicht kochen, da die Würstchen sonst aufplatzen!

November 2012

Dieser Text ist lizenziert unter einer Creative Commons Namensnennung 4.0 International Lizenz. Möglicherweise unterliegen zusätzliche Inhalte wie Bilder und Videos jeweils zusätzlichen Bedingungen. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzrichtlinie einverstanden. Zudem gilt folgende Regelung für die korrekte Benennung der Urheber und Quelle sowie Übersetzungen.

Kommentare

Dagmar Amsberg
6. April 2013

Meine Mutter hat das immer gemacht fur uns.

Jetzt kommentieren