0 Finde ich gut

Was Deutschland spielt

Raten, würfeln, kombinieren – so leben Deutsche ihre Spielernatur aus. Das sind die beliebtesten Spiele und ein Trend für 2018.

Fast alle haben ihre Smartphones in der Hand und sind in digitale Spielwelten versunken – ein alltäglicher Anblick in Bus und Bahn. Aber was ist mit den guten alten Brettspielen? Der Boom der digitalen Spiele hat sie nicht verdrängt. Im Gegenteil: Die Spielebranche verzeichnet eine Renaissance der Gesellschaftsspiele. Deutsche jeden Alters verabreden sich zu Spieleabenden. Experten deuten dies als Sehnsucht nach Entschleunigung und Zusammenhalt.

Ist Deutschland eine Spielernation?

Bei der repräsentative Umfrage „Deutschland spielt“ des Marktforschungsinstituts Yougov gaben 70 Prozent an, dass sie gelegentlich Brettspiele oder Karten spielen. In einem Drittel der Haushalte gibt es bis zu fünf solcher Spiele.

Was spielen Deutsche am liebsten?

Am beliebtesten sind Quiz- und Wissensspiele, gefolgt von Logik- und Strategiespielen. Obwohl in jedem Jahr viele neue Gesellschaftsspiele erscheinen, sind Klassiker wie „Mensch ärgere dich nicht“ und Monopoly die bekanntesten Brettspiele in Deutschland. Das ergab die Umfrage „Spieleland Deutschland“ von Splendid Research im Herbst 2017. Zu den Favoriten gehören außerdem Rommé, Schach, Uno und Kniffel.

„Die Quelle alles Guten liegt im Spiel.“ Das wusste schon der deutsche Pädagoge Friedrich Wilhelm August Fröbel (1782 - 1852). Mehr erfahren Sie in unsere Rubrik „Deutsch auf die Schnelle” (Sprachniveau A2 bis B2).

Mensch ärgere Dich nicht – spiele!
Sind Deutsche hitzige Spieler?

In dieser Umfrage gaben 39 Prozent der Deutschen zu, dass sie schon einmal wütend ein Spiel abgebrochen haben.

Welche Spiele aus Deutschland sind international erfolgreich?

Deutschlands bekanntester Spieleerfinder Klaus Teuber landete 1995 mit „Die Siedler von Catan“ einen Bestseller. Als „Catan“ begeistert es Spielefans in aller Welt und wurde bisher in 35 Sprachen übersetzt. Weltweit erfolgreich sind auch „Scotland Yard“, „Carcassonne“ „Twilight Imperium“ oder „Tabu“.

Was sind Deutschlands wichtigste Messen für Spielwaren?

Die international wichtigste Fachmesse ist die Spielwarenmesse in Nürnberg: Mehr als 2.850 Aussteller aus etwa 60 Ländern sind vertreten und eine Fachjury prämiert die besten Neuheiten mit dem Toy Award. Die größte Publikumsmesse für Gesellschaftsspiele ist die SPIEL in Essen. Dort gilt während der Internationalen Spieltage die Devise: Mitspielen erwünscht!

Was ist der Spieletrend 2018?

„Teamspirit“ ist der Trend des Jahres: Spiele, mit denen Kinder lernen, Aufgaben gemeinsam zu lösen. Einzelkämpfer sind also gerade nicht gefragt.

Autorin: Tanja Zech

Dieser Beitrag wurde ursprünglich auf Deutschland.de publiziert.

Juli 2018

Jetzt kommentieren