0 Finde ich gut

Das Oktoberfest – Eine Münchner Tradition als Exportschlager

Das Oktoberfest in München hat eine lange Geschichte. Jedes Jahr Ende September heißt es „O'zapft is“, wenn um Punkt zwölf Uhr mittags das erste Fass Bier auf der Theresienwiese angestochen wird.

2013 jährte sich das Oktoberfest zum 180. Mal. Mittlerweile hat sich „die Wiesn“, wie das Oktoberfest auf bayrisch heißt, sogar zum Exportschlager entwickelt: In vielen verschiedenen Ländern auf allen Kontinenten wird nach bayrischer Tradition gegessen, getrunken und gefeiert.

Deutsche Welle: Das Oktoberfest in München

Das brasilianische Oktoberfest

So auch im beschaulichen Städtchen Blumenau im Bundesstaat Santa Catarina, mitten im Herzen Brasiliens. Hier strömen seit 1983 Einheimische und Touristen in die brasilianischen Bierzelte und lassen sich neben bayrischer Kost auch bahianische Spezialitäten schmecken. Ebenso international ist der Musikmix, denn neben der typisch bayrischen Blasmusik sind auch Samba- und Axéklänge zu hören. Initiiert wurde das Oktoberfest, das nach dem Karneval in Rio mittlerweile das zweitgrößte Fest ganz Brasiliens ist, von den findigen Stadtvätern von Blumenau, um die Stadtkassen wieder zu füllen: Zwei großen Überschwemmungen fügten der Stadt beträchtlichen Schaden zu, und die Aufräumarbeiten trieben Blumenau fast in den Ruin.

Biertrinken auf Chinesisch

„Gambe!“ - so heißt „Prost!“ auf Chinesisch, und Bier heißt „Piju“. Mehr Vokabular braucht man eigentlich nicht, wenn man im August die ehemalige deutsche Kolonie Tsingtau in der Provinz Shandong im Osten Chinas bereist und das dortige Oktoberfest besucht. Die Chinesen lieben ihre Version des Oktoberfestes, das dieses Jahr zum fünften Mal stattfindet. Sie denken sich immer neue Biervariationen für die rund 600.000 Besucher aus. Einmal wurde unter anderem ein Chili-Bier ausgeschenkt, das mit dem Slogan „Lime is for whimps“ (Zitrone ist was für Schwächlinge) beworben wurde – eine Kampfansage an das mexikanische Bier, zu dem man ein Viertel Zitrone serviert bekommt.

Schunkeln auf Afrikanisch

Auf solche Experimente verzichtet man beim jährlichen Oktoberfest im Sport Klub Windhoek in Namibia: Kein Oktoberfest weltweit ist so nah am Münchner Original. Zwar ist die Party nur auf einen einzigen Tag beschränkt, und entsprechend weniger Gäste werden erwartet (2010 waren es 1.400, die aber immerhin 2.200 Liter Bier konsumierten). Doch kulinarisch gesehen steht das namibische Oktoberfest dem in München in nichts nach: Es gibt Schweinebraten, Bratwürste, Brathendl und Brezn – ausschließlich gute bayrische Hausmannskost. Wer eine bayrische Tracht im Schrank hängen hat, kommt selbstverständlich in Dirndl und Lederhosen.

Das „Germaican“ Oktoberfest

Klein, aber fein feiern die Jamaikaner das Traditionsfest im November. Unter Palmen werden Oktoberfestlieder intoniert, zusätzlich für Stimmung sorgt eine Schuhplattlergruppe, und ein bayrischer Trachtenausstatter inszeniert eine Modenschau im Bierzelt. Besonders lustig ist der „Oktoberfest-Zehnkampf“, bei dem die Teilnehmer sich sowohl im bayrischen als auch im jamaikanischen Brauchtum beweisen müssen.

Na dann: One – two – g'suffa!

In unserer Community gibt es eine Gruppe mit Impressionen, Meinungen und Bildern zum Thema Oktoberfest. Waren Sie schon einmal in München dabei? Oder gibt es in Ihrem Heimatland etwas Ähnliches? Berichten auch Sie uns von Ihren Erlebnissen in der Community-Gruppe „Oktoberfeste in aller Welt“!

Zur Community

Autorin: Birgit Stelzer

Oktober 2011

Dieser Text ist lizenziert unter einer Creative Commons Namensnennung 4.0 International Lizenz. Möglicherweise unterliegen zusätzliche Inhalte wie Bilder und Videos jeweils zusätzlichen Bedingungen. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzrichtlinie einverstanden. Zudem gilt folgende Regelung für die korrekte Benennung der Urheber und Quelle sowie Übersetzungen.

Kommentare

Pawel
14. September 2017

Ich werde bald nach Muenchen fahren um in Oktoberfest teilzunehmen. Ich freue mich schon sehr auf dieses Abenteuer.

Esteban Perez
6. Oktober 2011

Ich vermisse sehr das biertrinken auf wiesn in Muenchen. Aber hier in Managua wird das oktoberfest an der Deutschen Schule veranstaltet.

Jetzt kommentieren