Wie verändert die Digitalisierung unsere Zukunft?

Sprachniveau A2

Ein wichtiges Thema der Digitalisierung ist, dass Computer und Gegenstände miteinander kommunizieren. Geräte wie Kühlschrank oder Kaffeemaschine sind mit dem Smartphone über das Internet vernetzt.

Roboter und Künstliche Intelligenz

Ein Megatrend, den das Marktforschungsinstitut Gartner ermittelt hat, ist die Künstliche Intelligenz (KI). Es bedeutet, dass die Maschinen intelligent handeln und lernen. Die Roboter-Weltstatistik 2016 von der International Federation of Robotics (IFR) hat ausgerechnet: Bis 2019 werden weltweit mehr als 1,4 Millionen neue Industrieroboter in den Fabriken installiert. 

Roboter und Ethik

Kate Darling vom MIT Media Lab in Boston forscht über Roboter und Ethik. Sie hat mit Testpersonen herausgefunden, dass Menschen zu Robotern emotionale Beziehungen aufbauen können. Das tun sie aber nur, wenn Roboter ähnlich wie Menschen handeln und reagieren. 

Konsequenzen der Digitalisierung

In der Industrie und im Privatbereich werden Roboter als Assistenten arbeiten.  Zahlreiche Studien kommen zu dem Ergebnis, dass die Hälfte der Arbeitsplätze wegfällt. Aber es werden auch neue Jobs geschaffen.

Der Energiebedarf wird steigen, denn die vernetzten Geräte und Roboter müssen aktiv sein, um arbeiten zu können. Eine andere Herausforderung ist die Datensicherheit. Angriffe auf das Internet schädigen die Industrie massiv.

Haben Sie den Text gelesen und verstanden? Können Sie die folgenden Fragen beantworten?

    • Was ist ein ganz wichtiges Thema der Digitalisierung?
    • Was bedeutet Künstliche Intelligenz?
    • Wo werden viele Roboter installiert?

    Diskutieren Sie mit uns in der Community-Gruppe „Deutsch als Fremdsprache“


    Dezember 2017

    Dieser Text ist lizenziert unter einer Creative Commons Namensnennung 4.0 International Lizenz. Möglicherweise unterliegen zusätzliche Inhalte wie Bilder und Videos jeweils zusätzlichen Bedingungen. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzrichtlinie einverstanden. Zudem gilt folgende Regelung für die korrekte Benennung der Urheber und Quelle sowie Übersetzungen.

    Jetzt kommentieren