Sport im Freien macht glücklich

Sprachniveau A2

Sport an der frischen Luft gab es schon immer. Wandern, Fahrradfahren, Klettern, Reiten, Joggen, Kanufahren, Skifahren, Langlaufen, usw. – die Liste der Sportarten in freier Natur ist lang. Sport im Freien hat einige Vorteile, die es in Sporthallen und Fitnessstudios nicht gibt.

Mehr Spaß und mehr Energie

Eine im Jahr 2011 veröffentlichte Studie aus England zeigt: Wer draußen Sport treibt, ist glücklicher. Die Teilnehmer hatten mehr Spaß am Sport. Danach hatten sie mehr Energie und fühlten sich erholter als beim Sport in einer Halle.

Fit in der Gruppe

In einer Gruppe macht der Sport meistens noch mehr Spaß. Deshalb werden Sportgruppen seit einigen Jahren immer beliebter. In fast allen großen deutschen Städten sieht man regelmäßig Fitnessgruppen in Parks, die angeleitet von einem Trainer ihre Übungen machen, zum Beispiel beim Zirkeltraining mit kleinen Geräten oder beim Yoga. Auch für eine klassische Einzelsportart wie Joggen gibt es mittlerweile Gruppen. Die Teilnehmer motivieren und unterstützen sich gegenseitig.

Starkes Wir-Gefühl

Freunde und Bekannte treffen sich auch häufig in kleinen Gruppen für Aktivitäten im Freien wie Mountainbiken, Slacklinen – das Balancieren auf einem breiten Band, das zwischen zwei Bäumen gespannt ist – oder in Hochseilgärten. Die gemeinsame Bewegung stärkt den Zusammenhalt, ist gesund, macht fit und glücklich.

Haben Sie den Text gelesen und verstanden? Können Sie die folgenden Fragen beantworten?

    • Welche Sportarten kann man im Freien ausüben?
    • Warum ist es gut, draußen Sport zu treiben?
    • Wo kann man in Städten trainieren?

    April 2018

    Dieser Text ist lizenziert unter einer Creative Commons Namensnennung 4.0 International Lizenz. Möglicherweise unterliegen zusätzliche Inhalte wie Bilder und Videos jeweils zusätzlichen Bedingungen. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzrichtlinie einverstanden. Zudem gilt folgende Regelung für die korrekte Benennung der Urheber und Quelle sowie Übersetzungen.

    Jetzt kommentieren