3 Finde ich gut

Abwasser: Die wichtigsten Faktoren für ein nachhaltiges Wassermanagement

 

22. März 2018, 16:00 - 17:30 Uhr (CET)                                

 

Das Team des GOAL-DAAD-Networks lädt Sie herzlich zur Teilnahme am Webinar mit dem Titel „Abwasser, die wichtigsten Faktoren für ein nachhaltiges Wassermanagement“ ein. Der Fokus liegt auf folgenden Diskussionspunkten des Webinars:

1. Abwasser
2. Integriertes Wasserressourcen-Management
3. Nachhaltigkeit durch Öko-Effizienz
4. Der Grauwasser-Fußabdruck und seine Bedeutung
5. Abwasserwiederverwendung: Fallstudie in Monterrey – Mexiko
6. Allgemeine Schlussfolgerungen


Das Zielpublikum sind die Mitglieder des Alumniportal Deutschland mit Spanischkenntnissen, die im Bereich des Integrierten Wasserressourcen-Management forschen, arbeiten oder Interesse an diesem Fachbereich haben.

Die Organisatoren und Redner dieses Webinars setzen sich zum Ziel, Ihr Wissen und ihre Erfahrungen zu teilen und eine Plattform zu schaffen, auf der internationale Experten kommentieren, analysieren und diskutieren können.

Darüber hinaus würden wir uns freuen, gemeinsame Arbeitsbereiche zu identifizieren, um bei der Entwicklung zukünftiger Projekte zusammenzuarbeiten, die sich mit der Optimierung des Wassers als grundsätzliche Lebensressource aller Menschen auseinandersetzt.

 

Webinarsprache: Spanisch                               

Dauer: 1,5 Stunden    

   

Sie haben das Webinar verpasst? Wir haben die Sitzung für Sie aufgezeichnet.                 

Zur Aufzeichnung

Die Experten

  • René Dávila René Dávila
  • Carmen Rojas Carmen Rojas
  • María Álvarez María Álvarez

René Alberto Dávila Pórcel ist Bauingenieur, Master in Umweltmanagement und PhD in Geowissenschaften. Seine akademische Ausbildung durchlief er in Bolivien, Spanien, Mexiko und Deutschland. Er ist Mitglied des "Sistema Nacional de Investigadores" aus Mexiko und Nationalkoordinator für Bolivien des GOAL-DAAD Netzwerks, Young Ambassador des DAAD-Mexiko (2017-2018), Mitglied der "International Association of Hydrogeologists (IAH)" und des "National Network of Sustainable Environmental Geo-resources of Mexico".

Er ist Forschungsprofessor und Koordinator des Büros für Innovation, Transfer und Entrepreneurship an der Fakultät für Bauingenieurwesen der Universidad Autónoma de Nuevo León (UANL) in Mexiko. Er arbeitet an verschiedenen Projekten in den Bereichen integriertes Wasserressourcen-Management und Grundwasser-Management, Entwicklung von geographischen Informationssystemen und Fernerkundung für die Industrie 4.0, um zur nachhaltigen Stadtentwicklung beizutragen.

Carmen Rojas hat einen Bachelor of Science in Geologie und einen Master in Umweltwissenschaften und Public Policy mit Spezialisation auf Hydrogeologie und Ingenieurgeologie tropischer und subtropischer Länder der Eberhard Karls Universität Tübingen. Sie hat an verschiedenen Kursen, Workshops und Trainings in den Bereichen Umweltmanagement, Wasserressourcen und Lokalentwicklung in Lateinamerika, Europa und Asien teilgenommen. Sie ist Mitglied der "Association of Geologists of Paraguay", "Association of Water Resources of Paraguay" und ist Nationalkoordinatorin für Paraguay des GOAL-DAAD-Netzwerks. 

Sie lehrte und arbeitete an öffentlichen und privaten Universitäten und Institutionen in Paraguay. Zurzeit arbeitet sie im Auftrag von nationalen und internationalen Beratungsunternehmen im Bereich Umweltmanagement, Wasserressourcen und Lokalentwicklung.

 

 

 

María del Carmen Álvarez Enciso hat Bauingenieurwesen an der Universidad Santo Tomas de Colombia studiert. Sie hat eine Spezialisierung in Hydrogeologie und Ingenieurgeologie tropischer und subtropischer Länder der Eberhard Karls Universität Tübingen. Nach einem Praktikum in geographischen Informationssystemen für hydrologische Modelle in Padua, Italien, hat sie einen Master in Umweltwissenschaften und Public Policy in Paraguay erworben. Sie ist Mitglied des GOAL-DAAD-Netzwerks und der "Association of Water Resources of Paraguay".

Sie arbeitete für verschiedene Unternehmen und Institutionen, wie "Itaipu Binacional", "Yacyretá" oder "Pilcomayo Commission",als Direktorin eines Monitoring Centers und als Assoziierte Wissenschaftlerin an einem Forschungsinstitut für Klimawandel und Wasserressourcen. Sie arbeitet seit 15 Jahren im Auftrag von nationalen und internationalen Beratungsunternehmen wie FAO, IDB oder World Bank als unabhängige Beraterin für die Bereiche Hydrologie, Hydraulik, Wasserressourcen, Klimawandel und Umweltverträglichkeitsprüfung.

März 2018

Kommentare

Raul Becchio
7. März 2018

Muchas Gracias Bettina, muy clara la respuesta, si responde a mi pregunta.

Bettina Onyango
7. März 2018

Hola Raul Alberto Vecchio,

el webinar comenzará a las 16:00 Hora Central Europea (CET). En Argentina, son las 12:00 p.m (ART). ¿Eso responde tu pregunta?

RAUL ALBERTO BECCHIO
7. März 2018

22. MÄRZ 2018, 16:00 - 17:00 UHR (CET)

El horario de 16-17 hs CET? Hora Central Europea ?? No ?? para ver el horario, por ejemplo en Argentina

Jetzt kommentieren