0 Finde ich gut

18 Teams – 41 Teilnehmer – 26 Länder: Virtuelles Praxisprojekt zur Digitalen Gesellschaft

Vom 12. Juni bis 10. Juli 2014 fand in der Alumniportal-Community zum zweiten Mal ein virtuelles Praxisprojekt statt, das die 18 teilnehmenden Teams aus vier Kontinenten vor große Herausforderungen stellte. In diesem Jahr drehte sich alles um die Digitale Gesellschaft, das Schwerpunktthema 2014 des Alumniportals. Das Team „Digitizer“ mit Alumni aus Serbien, Peru und der Türkei überzeugte die Jury mit seiner detaillierten Recherchearbeit und einer kreativen MindMap. Auch in der Community fand das Team viele Unterstützer.

Das Praxisprojekt zur Digitalen Gesellschaft bestand aus insgesamt vier Aufgaben: virtuelles Teambuilding, Recherche zu einem selbst gewählten Thema rund um die Digitale Gesellschaft, die Visualisierung der Ergebnisse in einer digitalen MindMap und schließlich das Sammeln von Stimmen in der Community. Viele Teilnehmer interessierten sich für die Bereiche Nachhaltige Entwicklung, Bildung und Wirtschaft und arbeiteten an Themen wie Mobile Money, Distance Education oder Digital Media und Enterprise Collaboration.

Snezana Sando, Serbien

„Es war uns eine große Freude, am Praxisprojekt 2014 teilzunehmen. Vielen Dank an die Jury! Wir werden weiterhin miteinander an unserem Thema arbeiten.“

Viele Facetten beim Praxisprojekt zur Digitalen Gesellschaft

Das Gewinner-Team „Digitizer“ beschäftigte sich mit der Profitmaximierung, die Unternehmen erreichen können, wenn sie durch Nutzung digitaler Medien kooperieren. Das Team stellte hierfür ein realistisches Szenario am Beispiel eines griechischen Start-up-Unternehmens auf. Das Alumniportal gratuliert Snezana Sando aus Serbien, Onur Günlü aus der Türkei und Rubén García aus Peru zum ersten Preis!

Den zweiten Platz belegten Leticia Luna Tlatelpa aus Mexiko und Prerit Datta aus Indien mit ihrem Team „INNOVA“. Sie arbeiteten zum entwicklungspolitisch wichtigen Thema „Mobile Money for the Un-banked“. Den dritten Platz teilten sich zwei Teams: Debjani Ghosh, Md. Anisul Hoque Khan und Fahrin Islam beschäftigten sich mit schulischem Lernen über das Internet am Beispiel von Bangladesch; Febrianto Nurcahyo und Gene Gangan analysierten die Chancen und Risiken von Elektronischen Gesundheitsakten in den Philippinen und Indonesien.

Expertenjury aus Wissenschaft und Wirtschaft

Eine Experten-Jury aus Wissenschaft und Wirtschaft bewertete die Beiträge nach zuvor mit dem Alumniportal-Team festgelegten Kriterien: Daniel Michelis, Professor für Marketing und Kommunikation an der Hochschule Anhalt; Bertha Camacho, Knowledge Management Specialist bei Skat Consulting in St. Gallen; sowie Jörn Schultz, Freelance Consultant für Learning/ Collaboration Technologies & Open Innovation Strategies. Alle Jury-Mitglieder betonten die Relevanz der gewählten Themen und zeigten sich beeindruckt von den in kurzer Zeit erarbeiteten Ergebnissen.

Debjani Ghosh, Bangladesch

„Vielen Dank für diese wunderbare Möglichkeit! Wir freuen uns sehr, dass unser Team einen Preis gewonnen hat. Ich hoffe, dass ich weiterhin viel mit dem Alumniportal Deutschland arbeiten werde.

Gewinner fahren nach Berlin zum Bitkom Trendkongress

Das Gewinnerteam reist im November 2014 nach Berlin, um am Bitkom Trendkongress teilzunehmen. Der Kongress beleuchtet digitale Trends und disruptive Technologien und schlägt eine Brücke zwischen Global Playern, jungen Unternehmen und Vertretern aus Politik und Wissenschaft. Für einen Austausch auf Augenhöhe bringt er Anbieter und Anwender digitaler Lösungen zusammen, um gemeinsam über die digitale Zukunft zu diskutieren.

Die zweitplatzierten Teams erhalten ein Preisgeld von 250 Euro je Person; die Drittplatzierten werden mit jeweils 100 Euro pro Person belohnt.  

Virtuelle Teamarbeit – bereichernd und herausfordernd

Im Gegensatz zum letzten Jahr waren die Teilnehmer dieses Mal bereits in der Bewerbungsphase gefragt, potenzielle Mitglieder für ihr Team zu finden. Hierzu stellte das Alumniportal ein Forum in der Community zur Verfügung, sodass sich Personen mit ähnlichen Interessen vernetzen und gemeinsam für das Projekt anmelden konnten. Auch wenn einige Gruppen Schwierigkeiten bei der Teamfindung und beim anschließenden Teambuilding zu überwinden hatten, so meldete die überwiegende Zahl der Teilnehmer sich mit positiven Erfahrungen zurück.

Das Alumniportal dankt den Jury-Mitgliedern und gratuliert allen teilnehmenden Teams zu ihrer großartigen Leistung – insbesondere natürlich den Gewinner-Teams! Innerhalb von wenigen Wochen wurden viele höchstrelevante und komplexe Themengebiete der Digitalen Gesellschaft aufgegriffen und reflektiert. Wir ermutigen alle Teilnehmer zur weiteren Zusammenarbeit und Fortführung ihrer Projekte.

Nadège Seuleu, Kamerun

„Vielen Dank für die Organisation dieses Wettbewerbs. Ich arbeite gerne mit digitalen Medien; die Teilnahme am Projekt hat es mir ermöglicht, weitere Formen der Zusammenarbeit in einer digitalen Welt kennenzulernen. Das war eine großartige Erfahrung!“

Juli 2014

Dieser Text ist lizenziert unter einer Creative Commons Namensnennung 4.0 International Lizenz. Möglicherweise unterliegen zusätzliche Inhalte wie Bilder und Videos jeweils zusätzlichen Bedingungen. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzrichtlinie einverstanden. Zudem gilt folgende Regelung für die korrekte Benennung der Urheber und Quelle sowie Übersetzungen.

Jetzt kommentieren