0 Finde ich gut

Fotowettbewerb zeigt ehrenamtliches Engagement aus Deutschland

Die Themen Klimaschutz, Ernährung und Fairer Handel standen im Mittelpunkt eines Fotowettbewerbs, bei dem Teilnehmer aus Deutschland ihr ehrenamtliches Engagement für eine nachhaltige, faire Welt präsentieren konnten.

Eine Initiative zum Schutz der Mangrovenwälder in Nicaragua, in sozialen Einrichtungen gefertigte Kissen und ein T-Shirt, das um die Welt reist, um Jugendliche für faire Kleidung zu sensibilisieren – das sind die drei Hauptgewinner des Fotowettbewerbs „Zeig dein Engagement!“.

Die Mitmachaktion wurde im Rahmen des Europäischen Jahres für Entwicklung vom Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) und Engagement Global durchgeführt.

Entwicklungsjahr 2015: Zeig dein Engagement!

Vereine, Gruppen, Initiativen oder auch Einzelpersonen aus Deutschland konnten per Foto ihr ehrenamtliches Engagement in den drei Bereichen Klimaschutz, Ernährung oder Fairer Handel/Sozial- und Umweltstandards präsentieren. Neben den Fotos mussten alle Teilnehmer eine Kurzvorstellung ihres Projekts oder ihrer Aktion einreichen und darüber hinaus angeben, wofür sie den Gewinn einsetzen wollen.

Die neun besten Beiträge wurden von einer Jury ausgewählt – dabei zählten vor allem die Nachhaltigkeit, der Themenbezug und die Reichweite der Aktion. Alle neun Finalisten erhalten einen Sachpreis in Höhe von 300 Euro. Im Anschluss wurden in einer öffentlichen Online-Abstimmung die drei Hauptgewinner der Mitmachaktion ermittelt. Diese fahren zu den European Development Days, der größten internationalen Veranstaltung zum Thema Entwicklungszusammenarbeit, und können in Brüssel live erleben, wie ehrenamtliches Engagement weltweit aussieht.

Das Europäische Jahr für Entwicklung

Das Europäische Jahr für Entwicklung 2015 wurde von der Europäischen Kommission initiiert, um Engagement und Aufmerksamkeit für das Thema Entwicklungszusammenarbeit zu fördern. Informieren Sie sich weiter unter www.ej2015.de und diskutieren Sie im Netz zum #EYD2015 mit.

Hauptgewinner des Fotowettbewerbs stehen fest

Auf Platz eins des Fotowettbewerbs landete die Initiative „Protege tu Mangle“, die sich für den Schutz der Mangroven in Corinto, Nicaragua einsetzt. Die Bäume dienen der dortigen Bevölkerung als Feuerholz zum Kochen sowie zum Häuserbau, doch die Nutzung war bisher wenig nachhaltig. Durch eine Aufmerksamkeitskampagne konnten erste Erfolge für den Schutz dieses wichtigen Ökosystems erzielt werden. Der Gewinn wird vor Ort für die Aufforstung der Mangroven eingesetzt.

Platz zwei belegt das Projekt „CAROKISSEN – Sozial im Quadrat“ aus Mannheim. Die kleinen bunten Baumwollkissen werden unter fairen Bedingungen in sozialen Einrichtungen für psychisch erkrankte und behinderte Menschen  produziert. Bei der Auswahl der Stoffe und bei der Verpackung wird auf eine optimale Umweltverträglichkeit geachtet. Zudem wird pro Kissen, das online verkauft wird, ein Euro an AMALIE, eine Beratungsstelle für Frauen in der Prostitution, gespendet. Mit dem Gewinn wird eine Nähmaschine für dieses Projekt angeschafft.

Platz drei geht an die Aktion „Dein T-Shirt reist um die Welt“. Drei Kölner Studentinnen haben sich mit einer Gruppe von deutschen Schülerinnen und nicaraguanischen Jugendlichen mit der Geschichte eines T-Shirts beschäftigt – von der Baumwollgewinnung und Textilproduktion bis hin zum Upcycling. Ziel ist die kritische Auseinandersetzung und Sensibilisierung der Jugendlichen sowie die Förderung des interkulturellen Austauschs. Der Gewinn wird für Multiplikatorenveranstaltungen eingesetzt.

Weitere Beispiele für ehrenamtliches Engagement aus Deutschland

Zu den weiteren Finalisten zählt das GloW-Team, vier junge Studenten und Absolventen, die Energiesparherde als Bausatz für Entwicklungsländer entwickeln und produzieren wollen. Ziel ist es, den Menschen vor Ort ein besseres und gesünderes Leben zu ermöglichen und gleichzeitig zum Klimaschutz beizutragen.

In der gemeinnützigen Filmagentur FairFilm haben sich zehn junge Filmemacher und Fotografen zusammengeschlossen, um internationale soziale und ökologische Projekte dabei zu unterstützen, neue Förderer und Sponsoren zu gewinnen.

Der Verein „Spirit of Football“ aus Erfurt veranstaltet unter dem Motto „Ein Ball, Eine Welt“  Workshops und Schulprojekte. Mithilfe von Senda Athletics als globalem Unterstützer wird mit Fair-Trade-Bällen gespielt, die in Pakistan und Afghanistan unter fairen Bedingungen produziert werden.

Alle Einsendungen des Fotowettbewerbs „Zeig dein  Engagement!“ werden auf der Webseite mitmachen.ej2015.de in einer öffentlichen Galerie präsentiert. Dort finden Sie also noch viele weitere Beispiele für ehrenamtliches Engagement aus Deutschland – vor Ort und in der Welt.

Im Rahmen des Schwerpunktthemas „initiieren.mitmachen.verändern.“ haben wir mit unserer Mitmachaktion #MissionResponsible Deutschland-Alumni aufgerufen, ihr Engagement für ein besseres Miteinander und eine nachhaltigere Zukunft auf dem Alumniportal vorzustellen. 

Zum Artikel

Juni 2015

Dieser Text ist lizenziert unter einer Creative Commons Namensnennung 4.0 International Lizenz. Möglicherweise unterliegen zusätzliche Inhalte wie Bilder und Videos jeweils zusätzlichen Bedingungen. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzrichtlinie einverstanden. Zudem gilt folgende Regelung für die korrekte Benennung der Urheber und Quelle sowie Übersetzungen.

Jetzt kommentieren