Deutsch English
Start: 24. Mai 2017

Praxisprojekt 2017 "Teaching the Global Goals"

Sie mögen internationale Projektarbeit, setzen sich gerne mit Zukunftsfragen auseinander und sind auf der Suche nach neuen Herausforderungen? Dann freuen Sie sich, denn auch dieses Jahr findet wieder ein Praxisprojekt statt!

2017 besteht die Herausforderung für die Teilnehmer des Praxisprojekts darin, Konzepte für Informations- oder Bildungsmaterialien zu entwickeln, die auf innovative Art und Weise dazu beitragen, die Agenda 2030 bei unterschiedlichen gesellschaftlichen Zielgruppen bekannt zu machen und sie für die globalen Nachhaltigkeitsziele zu sensibilisieren.

Sie und Ihr internationales Team entscheiden, welche Form Ihre Lern- und Informationsmaterialien annehmen: Vom Kartenspiel über Comics, Poster und Videos bis zum Theaterstück ist alles erlaubt. Auch die Definition der Zielgruppe liegt in der Hand Ihres Teams – die Teams bestimmen, ob sie beispielsweise ihren eigenen Fußballverein, die Kollegen am Arbeitsplatz oder den Bauernverband in der Region informieren wollen. Hilfreiche Webinare zur Ideen- und Konzeptentwicklung und eine Beratung durch Experten unterstützen Sie und Ihr Team bei der Erarbeitung gemeinsamer Ergebnisse. Am Ende des Praxisprojekts soll die Umsetzung der Ideen von den Teilnehmern in Form von „Prototypen“, ersten greifbaren Entwürfen, präsentiert werden, die ihre Idee auch für Außenstehende veranschaulichen. Das Alumniportal Deutschland plant, die Umsetzung der besten Ideen zu unterstützen.

Machen Sie mit: Knüpfen Sie internationale Kontakte, stärken Sie Ihr professionelles Netzwerk, tragen Sie durch innovative Lösungen zu einer besseren Bildung für Nachhaltigkeit bei und – nicht zuletzt – gewinnen Sie Geldpreise für sich und Ihr Team! Alle Teilnehmer, die das Praxisprojekt abschließen, erhalten Sie ein Teilnahme-Zertifikat.

Wie mache ich mit?

Das Praxisprojekt ist ein Wettbewerb für Teams. Daher müssen Sie zunächst 1 bis 2 weitere Mitglieder für Ihr Team finden (ein Team besteht aus 2-3 Mitgliedern). Wie das funktioniert und wie Sie sich dann für das Praxisprojekt registrieren, erfahren Sie in der Gruppe "Hands-On-Project 2017 / Praxisprojekt 2017": 

Zur Community-Gruppe „Hands-On-Project 2017 / Praxisprojekt 2017“

Der Zeitplan

  • 24.05.2017: Bewerbungsstart
  • 14.06.2017: Bewerbungsschluss
  • 14.06.2017: Auftaktveranstaltung im Webinar-Format & Beginn Aufgabe 1
  • 21.06.2017: Experten-Webinar zum Thema Ideen-Entwicklung & Beginn Aufgabe 2
  • 28.06.2017: Experten-Webinar zum Thema Konzept-Entwicklung & Beginn Aufgabe 3
  • 13.07.2017: Beginn Aufgabe 4
  • 26.07.2017: Bekanntgabe der Gewinner

Teilnahmebedingungen für das Praxisprojekt 2017 "Teaching the Global Goals"

Bitte lesen Sie nachfolgende Teilnahmebedingungen sowie die Detailinformationen zum Praxisprojekt vor Ihrer Bewerbung.

Teilnahmebedingungen

Detailinformationen

Die Bedingungen gelten für das Praxisprojekt 2017 "Teaching the Global Goals" unter der Domain www.alumniportal-deutschland.org. Das Projekt wird vom Alumniportal Deutschland veranstaltet. Mit der Teilnahme werden die Teilnahmebedingungen anerkannt.

Datenschutz: Das Praxisprojekt findet in der Community des Alumniportals Deutschland statt. Es gelten die entsprechenden Datenschutzbestimmungen.  

Worum geht es?

Das Praxisprojekt 2017 sucht nach Ideen, wie die Agenda 2030 und die Nachhaltigkeitsziele auf innovative Art und Weise kommuniziert und für unterschiedliche gesellschaftliche Zielgruppen aufbereitet werden können. Im Praxisprojekt arbeiten die teilnehmenden Alumni in internationalen virtuellen Teams über mehrere Wochen an einem gemeinsamen Projekt, das aus verschiedenen Teil-Aufgaben besteht. Diese werden sukzessive über die gesamte Dauer des Praxisprojektes veröffentlicht und von den Teilnehmern im Team bearbeitet. Teambuilding, gemeinsame Recherche, internationale Zusammenarbeit und kollaboratives Denken über Ländergrenzen hinweg werden dabei gefördert. Machen Sie mit!

Was ist die Agenda 2030? Was sind die Ziele für Nachhaltige Entwicklung?

Mit der Verabschiedung der Agenda 2030 einigten sich im September 2015 auf einem Gipfel der Vereinten Nationen alle Mitgliedsstaaten darauf, die globalen Herausforderungen unserer Zeit gemeinsam zu lösen. Die Agenda 2030 wurde mit breiter Beteiligung der Zivilgesellschaft in aller Welt entwickelt und stellt einen Meilenstein in der jüngeren Geschichte der Vereinten Nationen dar.

Sie gilt für alle Staaten dieser Welt - ob Entwicklungsländer, Schwellenländer oder Industriestaaten: Alle müssen ihren Beitrag leisten. Sie soll die Grundlage dafür schaffen, den weltweiten wirtschaftlichen Fortschritt im Einklang mit sozialer Gerechtigkeit und im Rahmen der ökologischen Grenzen der Erde zu gestalten.

Kernstück der Agenda sind 17 Ziele für nachhaltige Entwicklung (Sustainable Development Goals, SDGs), die alle drei Dimensionen der Nachhaltigkeit – Soziales, Umwelt, Wirtschaft – gleichermaßen berücksichtigen. Doch was bedeutet die Agenda 2030 konkret, wofür stehen die 17 Ziele? Welche Auswirkungen haben die SDG auf den Einzelnen? Und wie stellt man sicher, dass möglichst viele Menschen von den Nachhaltigkeitszielen erfahren und lernen können?

Jury

Die Auswahl und Prämierung der Gewinner-Teams erfolgt über eine Jury, die sich aus vier Experten und Expertinnen aus den Bereichen Nachhaltigkeit und Bildung zusammensetzt. Zur Jury gehören:

Jane Krüger, Bloggerin und Expertin zu “Erziehung und Bildung im Kindesalter” und “Bildung für nachhaltige Entwicklung”, Berlin

Christian Maria Mäntele, Leiter des #17Ziele-Projekts, Engagement Global, Bonn

Dr. Akinyemi Gabriel Omonijo, Alumnus des Internationale Klimaschutzstipendien-Programms der Alexander von Humboldt Stiftung, Nigeria

Anna Schwachula, Network Manager SDSN Germany, Bonn