Deutschland-Alumni im Porträt

Nigeria in Maps

Olusegun Osifuye könnte lange Artikel schreiben oder mitreißende Reden halten, um auf die politischen und sozialen Missstände in seinem Heimatland Nigeria aufmerksam zu machen. Stattdessen erhebt er seine Stimme auf seine ganz eigene Weise und hat damit schon viel bewegt: Er veröffentlicht thematische Landkarten im Internet und verbreitet diese über soziale Medien.

Dr. Amel Karboul: „Ich bin ein freiheitsliebender Mensch”

Die ehemalige DAAD-Stipendiatin Amel Karboul studierte Maschinenbau an der Universität Karlsruhe und schloss nach nur acht Semestern ihr Ingenieursstudium als Jahrgangsbeste ab. Nach 24 Jahren in Europa kehrte sie in ihr Heimatland zurück und gestaltete ab Januar 2014 als für ein Jahr als Tourismusministerin den Wandel Tunesiens mit.

Julieta Rojo: „Ich bin Mexikanerin mit kölscher Seele“

Deutschland hat das Leben der Mexikanerin Julieta Rojo schon früh geprägt. Nach dem Besuch einer deutschen Schule begann sie ihr Medizinstudium an der Nationalen Autonomen Universität (UNAM). 1977 kam Rojo mit einem Stipendium an die Universität Köln. Bis heute hält die Medizinerin engen Kontakt – wissenschaftlich und menschlich.