1 Finde ich gut

Giovanna Borsato über ein Wort, das sie mit Deutschland verbindet:

„In Dresden bekam ich eine Einladung zum Abendbrot. Ich dachte: Wozu? Eine Einladung zum Abendessen, erklärte mir eine Freundin. Ich habe das Wort ‚Abendbrot’ bald geliebt, weil es alt und poetisch klang. Auf Italienisch ist es ‚pane della sera’.“

Lebt in: Ponzano Veneto (Treviso), Italien
Herkunftsland: Italien
Deutschlandaufenthalt: Januar 2001 bis Januar 2002 in Dresden und Hellerau
Bildungseinrichtung: Tessenow-Stipendiatin der Alfred Toepfer Stiftung F.V.S.
Beruf: Freiberufliche Tätigkeit im Bereich „Architektur und Tourismus“, speziell Fahrradtourismus

Zum Profil von Giovanna Borsato in der Community

März 2016

Kommentare

antonypc
27. März 2016

Wow!
Awesome Experience.

Jetzt kommentieren