0 Finde ich gut

Maria Daniela Poli aus Italien:

„Ganz besonders gefällt mir die deutsche Sprache. Obwohl sie eine Herausforderung für mich war und ist (ich habe sie nicht in der Schule gelernt), gefällt sie mir sehr. Worte wie Torschlusspanik oder Fernweh haben kein Äquivalent in anderen Sprachen.“

Lebt in: Konstanz, Deutschland
Herkunftsland: Italien
Deutschlandaufenthalt: August 2007 in Freiburg, August 2008 und Mai bis Juli 2009 in Bremen, September 2010 bis April 2011 und Oktober 2011 bis März 2012 in Heidelberg, März 2014 bis heute (Stand April 2016) in Konstanz
Bildungs- und Forschungseinrichtungen: Pädagogische Hochschule Freiburg (Deutschkurs), Hochschule Bremen (Deutschkurs und Forschungsaufenthalt), Max-Planck-Institut für ausländisches öffentliches Recht und Völkerrecht in Heidelberg (Forschungsaufenthalt), Zukunftskolleg der Universität Konstanz (Marie-Curie-Stipendium für Postdoktoranden)
Beruf: Postdoktorandin.

Zum Profil von Maria Daniela Poli in der Community

Mai 2016

Jetzt kommentieren