0 Finde ich gut

Yulia Pashchenko über ihren ersten Eindruck von Deutschland:

„In Deutschland gibt es eine Riesenmenge von Regeln, die man befolgen soll und die man im eigenen Land nicht hat (beispielsweise Mülltrennung). Die Vorplanung scheint keine Chance auf spontane Entscheidungen zu lassen. Und Rationalität fällt fast in allen Lebensbereichen auf.“

Lebt in: Taganrog, Russische Föderation
Herkunftsland: Russische Föderation
Deutschlandaufenthalt: August 2009 bis Dezember 2010 in Koblenz, Juli/August 2006 und Juli/August 2012 in Göttingen, Mai/Juni 2013 in Weimar
Bildungs- und Forschungseinrichtungen: Hochschule Koblenz (Bundeskanzler-Stipendium der Alexander von Humboldt-Stiftung), Goethe-Institut Göttingen
Beruf: Fremdsprachenlehrerin

Zum Profil von Yulia Pashchenko in der Community

September 2015

Kommentare

modou sougou
23. September 2015

Sehr schön...

Jetzt kommentieren