3 Finde ich gut

Das „No Future Without Education“-Lab

Kenia – 6. Juli 2017

„Hochwertige Bildung für alle kann in Kenia und der Region bis 2030 nur erreicht werden, wenn…“

… so lautete der rote Faden des Labs „No Future without Education”, das am 6. Juli 2017 in Nairobi stattfand. Das kenianische Lab war das erste einer ganzen Serie von Veranstaltungen und somit war Kenia das Pilotland für die Lab-Reihe „No Future without Education“ des Alumniportal Deutschland.

Wie ist die Ausgangslage?


Zu Beginn hielten drei kenianische Experten aus Politik, Wissenschaft und Privatwirtschaft kurze Impulsvorträge über Grund- und Basisbildung, berufliche Bildung und den Arbeitsmarkt sowie über höhere Bildung, und gaben den Teilnehmern so einen fundierten Einblick in spezifische Themen und die Situation der Bildung in Kenia. Alle Redner betonten, wie wichtig die Förderung der Zusammenarbeit aller Interessensgruppen im Bildungssektor ist. Außerdem legte der Experte zum Thema Hochschulbildung großen Wert darauf, dass Qualitätssicherung an allen kenianischen Universitäten verbindlich eingeführt werden sollte.

Auf diese Beiträge folgte eine lebhafte Diskussion der rund 50 eingeladenen Teilnehmer – Deutschland-Alumni und andere Experten aus dem Bildungssektor. Die Teilnehmer des Labs wendeten innovative und partizipative Methoden wie „LEGO® SERIOUS PLAY®“ (wobei Herausforderungen und Lösungen mit LEGO®-Steinen visualisiert werden), „Journaling“ (wobei die Teilnehmer ihre Ideen zunächst still reflektieren und im zweiten Schritt miteinander diskutieren) an, um über die Expertenbeiträge nachzudenken und ihre eigene Rolle im Bildungssektor zu reflektieren. Schließlich formulierten sie gemeinsame Statements darüber, wie hochwertige Bildung für alle bis 2030 erreicht werden kann.

Hier ist eine Auswahl der Statements:

Bildung für alle Menschen (in Kenia) kann bis 2030 nur erreicht werden, wenn…

  • In allen Sektoren Transparenz, Rechenschaftspflicht und Zusammenarbeit die Regel ist
  • Lernende jeden Niveaus gestärkt werden
  • Alle Interessensgruppen gemeinsam Verantwortung für das Wohl der Lernenden übernehmen
  • Wir alle Verantwortung für die Gesellschaft übernehmen.

Bildergalerie

  • Lab Kenya 1
  • Lab „No Future Without Education” in Kenya 2
  • Lab „No Future Without Education” in Kenya 3
  • Lab „No Future Without Education” in Kenya 4
  • Lab „No Future Without Education” in Kenya 5
  • Lab „No Future Without Education” in Kenya 6
  • Lab „No Future Without Education” in Kenya 7
  • Lab „No Future Without Education” in Kenya 8

Die Alumni hatten außerdem Gelegenheit, ihre eigenen innovativen Projektideen zu präsentieren und in Diskussionen wertvolles Feedback und Lösungsansätze zu erhalten. Ein Projekt mit dem Namen „Beyond Books“, zum Beispiel, versucht, auch ‚jenseits von Büchern‘ die Bildung und psycho-sozialen Bedürfnisse von Lernenden zu berücksichtigen. Von den elf vorgestellten Projektideen wurden vier von den Teilnehmenden ausgewählt und im Folgenden näher besprochen, um gemeinsam Lösungsansätze für die Herausforderungen zu finden, die von den Initiatoren der Projektideen identifiziert worden waren. Durch die Methode des World Café (einem strukturierten Verfahren des Wissensaustauschs) war es allen Teilnehmern möglich gemacht, ihre Meinungen und Verbesserungsvorschläge beizusteuern.  

Möchten Sie gerne mehr über die Projektideen erfahren? Dann schauen Sie unter diesem Text nach und geben Sie gerne einen Kommentar ab. Sie können sich auch direkt mit den Initiatoren der Projekte in Verbindung setzen.

Wenn Sie gerne mehr über das Lab erfahren möchten, schauen Sie sich doch dieses Video an!

Lab „No Future without Education“ - Nairobi, Kenya

Projektideen

Bei diesem Lab konnten eigene innovative Projektideen eingereicht, präsentiert und diskutiert werden. Ausgewählte Projektideen können nun weiter unten näher betrachtet werden. Wenn Sie Fragen haben oder die Projekte unterstützen möchten, dann setzen Sie sich bitte mit den Kontaktpersonen in Verbindung, die auf den jeweiligen Seiten angegeben sind!

Den kompletten Bericht zum Lab finden Sie hier.

Die weiteren Labs fanden in Indien, Äthiopien und Vietnam statt. Schauen Sie doch einmal hier!

Jetzt kommentieren