Soapbox Science – die Gleichberechtigung in der Wissenschaft stärken

Soapbox Science ist eine interaktive Veranstaltung im öffentlichen Raum mit dem Ziel, vor allem Wissenschaftlerinnen und ihre Forschung sichtbarer zu machen und die Geschlechtergerechtigkeit in der akademischen Welt zu fördern. Die Forscherinnen stehen auf einer Seifenkiste und präsentieren ihre Arbeit, in dem sie mit dem Publikum ins Gespräch kommen, Fragen stellen und zum Mitmachen anregen. So bringen sie ihre Themen der breiten Öffentlichkeit nahe, inspirieren die Gesellschaft und sind nahbare Vorbilder für Mädchen und junge Frauen.

Wie läuft eine Soapbox Science Veranstaltung ab?

Nach dem Vorbild der Speaker’s Corner im Londoner Hyde Park steht eine Vortragende auf einer (Seifen-)kiste auf einem öffentlichen Platz, in einem Park oder auf der Straße und erklärt ihre Forschung. Diese kann zum Beispiel aus der Biomechanik, Immunologie, Psycholinguistik oder anderen Disziplinen kommen. Die Zuhörenden, die zufällig dazu kommen, stehen im Halbkreis um die Wissenschaftlerin. Durch den geringen Höhenunterschied zwischen Forscherin und Zuhörenden erfolgt der Austausch bewusst „auf Augenhöhe“. So wird der öffentliche Raum ein Ort des Lernens und der Debatte. 

Was ist das Besondere an Soapbox Science?

Das Format will mit der Vorstellung vom grauhaarigen, männlichen Wissenschaftler im Elfenbeinturm brechen. Soapbox Science holt Wissenschaftlerinnen und nicht-binäre Forschende in den Alltag der Menschen, um Vorbilder jenseits von Rollenklischees sichtbar zu machen und der Gesellschaft einen niedrigschwelligen Zugang zur Wissenschaft zu ermöglichen. Die Vortragenden kommen ganz ohne Power-Point-Präsentation, Labor oder Handouts aus. Sie machen mit simplen Experimenten oder Mitmach-Aktionen ihre Forschung verständlich und regen zum Fragenstellen an.

Welche Voraussetzungen sollten erfüllt sein?

Für die Veranstaltung in einem Park, auf einer Straße oder auf einem Platz muss ggf. eine Genehmigung eingeholt werden. Mit Hilfe von Plakaten, Flyern und Social Media kann die Zielgruppe informiert werden. Soapbox Science im Londoner Headquarter bietet kostenfrei Trainings für Wissenschaftlerinnen an, bei denen sie Tipps für ihren Vortrag bekommen. Für die Veranstaltung selbst wird lediglich eine (Seifen-)kiste benötigt und mindestens vier Wissenschaftlerinnen. Presseeinladungen sorgen zusätzlich für Aufmerksamkeit. Hier kann ein Soapbox Event mit Termin und Ort eingetragen werden. 

Für welche Zielgruppe eignet sich das Format?

Das Konzept eignet sich sowohl für eine Gruppe Kinder, Schüler und Schülerinnen oder Erwachsener ohne Vorkenntnisse.

Dauer: ca. 15 min pro Vortrag // insgesamt ca. 2-3 Stunden

Extra-Tipp

In Deutschland gibt es Ortgruppen in Berlin und München, die Soapbox Science Veranstaltungen durchführen.

Autorin: Eva Lindner

Haben Sie schon an einem Soapbox Science-Event teilgenommen? Erzählen Sie uns von Ihren Erfahrungen!

Zur Community

September 2021