Verpackungsfrei leben: Zehn Expertentipps

Es ist schon Januar und Sie haben noch keinen guten Vorsatz für 2016? Wie wäre es mit weniger Verpackungsmüll? Die zehn Tipps der Precycling-Expertinnen Miriam Klaussner und Julia Bayer von der Blog-Initiative „IchNehmsOhne“ zeigen Ihnen, wie Sie plastikfrei leben können. In Text und Bildern.

  • Tipp 1: Thermo  statt Pappe!

    Tipp 1: Thermo statt Pappe!

    Über 300.000 Coffee-to-go-Becher verbrauchen die Deutschen laut Deutscher Umwelthilfe (DUH) – pro Stunde! Dabei kann man einfach einen Thermobecher mit in den Coffeeshop bringen und bei vielen Cafés sogar noch einen Rabatt einstreichen.

  • Tipp 2: Jute statt Plastik!

    Tipp 2: Jute statt Plastik!

    Obst, Gemüse, Kleidung: In den Jutebeutel passt einfach alles – egal wo und wann. Selbst in großen Supermärkten gab es wegen des Beutels eigentlich noch nie ein Problem. Im Gegenteil: Wir wurden von den Kassiererinnen gelobt.

  • Tipp 3: Kaffee in der Dose

    Tipp 3: Kaffee in der Dose

    Kaffeeliebhaber kaufen Bohnen statt Pulver– für den frischen Duft und für die Zeremonie der Zubereitung. Machen Sie aus der Leidenschaft eine Tugend! Bohnen bekommt man in den meisten Röstereien direkt in die eigene Dose. Und oft gibt es noch einen Rabatt!

  • Tipp 4: Müsli im Glas

    Tipp 4: Müsli im Glas

    Wir geben es zu: Dieser Tipp funktioniert nur in Müsliläden, die ihre „Schoko-Bananen-Pops“ und „Super-Crunchys“ selbst machen und offen verkaufen. Dort allerdings bekommt man das Müsli plastikfrei direkt in sein Weckglas!

  • Tipp 5: Für Profis – das Salatnetz!

    Tipp 5: Für Profis – das Salatnetz!

    Ab jetzt ist Schluss mit dem Argument, dass Salat, Erdbeeren oder Aprikosen im Jutebeutel doch nur zerquetscht werden würden! Das Gemüsenetz ist sanft zu Obst und Gemüse jeder Art. Gibt es in Bioläden.

  • Tipp 6: Kaffeekapseln mit gutem Gewissen

    Tipp 6: Kaffeekapseln mit gutem Gewissen

    Ja, es geht. Man kann Kaffee aus Kapseln ohne Gewissensbisse genießen! Diese Edelstahlkapseln aus der Schweiz sind eine Alternative: Aufschrauben, Kaffeepulver rein, Kapsel in die Maschine – fertig! Und in kurzer Zeit hat man auch den Preis von 40 Euro wieder raus.

  • Tipp 7: Brot im Brotsäckchen

    Tipp 7: Brot im Brotsäckchen

    Wir haben es getestet: In Deutschland, Europa, Asien. Es funktioniert. Überall haben wir Brot und Brötchen plastikfrei in unseren Stoffbeutel bekommen. Und ein paar neugierige Kommentare von den Leuten hinter uns in der Warteschlange gab es meistens auch.

  • Tipp 8: Shampoo zum Nachfüllen

    Tipp 8: Shampoo zum Nachfüllen

    Einfach beim Friseur nachfragen, ob man aus seiner Großpackung Shampoo etwas abgefüllt bekommt! Unsere Erfahrungen waren stets positiv. Es gab sogar einen Rabatt, denn der Friseur verdient damit genauso viel wie mit dem Verkauf einzelner Flaschen.

  • Tipp 9: Käse in der Dose

    Tipp 9: Käse in der Dose

    Dürfen Verkäufer an der Supermarkt-Käsetheke mitgebrachte Schüsseln auf die Waage stellen? Ist das konform mit den Hygieneregeln? Hier der Trick: Die Verkäufer wiegen den Käse auf einem Papier ab und lassen den Käse vom Papier in die Schüssel fallen. Auf dem Wochenmarkt klappt das auf jeden Fall.

  • Tipp 10: Seife am Stück

    Tipp 10: Seife am Stück

    Zugegeben: Händewaschen mit Seife aus dem Spender ist bequem. Aber eben auch die pure Verpackungsverschwendung! Also warum nicht wieder zurück zum guten alten Seifenstück? Das ist plastikfrei, hält länger und kostet einen Bruchteil von der Flüssigseife!

Rechte für alle Fotos: IchNehmsOhne.com

Blog-Initiative „IchNehmsOhne“

Seit 2014 betreiben Miriam Klaussner und Julia Bayer den Blog „IchNehmsOhne“, in dem die beiden Journalistinnen Tipps für ein Leben ohne Verpackungsmüll geben und Gleichgesinnten ein Forum bieten, um sich über ein plastikfreies Leben auszutauschen.

Lesen Sie auch das Interview mit der Blog-Initiative „IchNehmsOhne“ zum Thema „Precycling ist eindeutig im Kommen“ auf dem Alumniportal Deutschland!

Zum Interview

Dieser Text ist lizenziert unter einer Creative Commons Namensnennung 4.0 International Lizenz. Möglicherweise unterliegen zusätzliche Inhalte wie Bilder und Videos jeweils zusätzlichen Bedingungen. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzrichtlinie einverstanden. Zudem gilt folgende Regelung für die korrekte Benennung der Urheber und Quelle sowie Übersetzungen.