Kulturtipps - Agenda 2030

Kleine Tütchen eines Adventkalenders

© Getty Images/JulPo

Vom Poetry Slam bis zur Fotografie, vom Theater bis zum Graffiti, von der Musik bis zum Tanz, von der Architektur bis zu Events ­­- in diesem Advent kommt jeden Tag ein neuer Kulturtipp, in dem die Ziele der Agenda 2030 künstlerischen Ausdruck finden. Haben Sie auch spannende Kulturtipps? Posten Sie diese als Kommentar oder in unserer Community!

Kulturtipps

Es wurden 17 Treffer gefunden.

  • Die zwei Schauspieler:innen stehen im Dunkel und halten eine Laterne.
    © Ralf Emmerich
    © Ralf Emmerich

    SDG 17 - Performance über hoffnungsvolle transnationale Partnerschaften

    Die Tanz-Theater-Performance „BE-LONGING“ mit zwei preisgekrönten Schauspieler:innen zeigt, wie gesunde transnationale Partnerschaften aussehen können.

  • Auf einer Mauer wurde ein Hakenkreuz-Graffiti in einen Hasen verwandelt
    Vorher und Nachher - Hass-Graffiti werden kreativ in Kunst verwandelt© Die kulturellen Erben e.V.
    Vorher und Nachher - Hass-Graffiti werden kreativ in Kunst verwandelt © Die kulturellen Erben e.V.

    SDG 16 - Mit Graffiti Hass in Kunst verwandeln

    Ein gefeiertes YouTube-Video zeigt, wie kreativ Berliner Graffiti-Künstler:innen mit Hass-Schmierereien umgehen.

  • Cover des Gedichtbandes "Dodos auf der Flucht"
    © Verlagshaus Berlin
    © Verlagshaus Berlin

    SDG 15 - Lyrik über die Wissenschaft der Lebewesen

    In Mikael Vogels Gedichtband „Dodos auf der Flucht“ geht es um ausgestorbene Tiere und die Rolle, die der Mensch beim Verschwinden von Arten spielt.

  • MIKROPLASTIK III DISCOFISCH von Swaantje Güntzel: Fisch mit Glitzer
    MIKROPLASTIK III DISCOFISCH, 2016, Swaantje Güntzel, Foto© Henriette Pogoda
    MIKROPLASTIK III DISCOFISCH, 2016, Swaantje Güntzel, Foto © Henriette Pogoda

    SDG 14 - Kunstwerk: Eine Scholle voller Plastik

    Mit ihrem „Discofish“ macht Swaantje Güntzel auf die Verschmutzung der Meere aufmerksam.

  • Gruppe von Tänzer:innen auf der Bühne in synchroner Bewegung und glänzender Kleidung
    RE_CYCLE, tanzbar_bremen, Konzept und Choreografie: Günther Grollitsch in Zusammenarbeit mit den Tänzer:innen© Daniela Buchholz
    RE_CYCLE, tanzbar_bremen, Konzept und Choreografie: Günther Grollitsch in Zusammenarbeit mit den Tänzer:innen © Daniela Buchholz

    SDG 12 - Tanzperformance über Nachhaltigkeit und den Wert künstlerischer Arbeit

    Ist das Kunst oder kann das weg? Mit dieser Frage beschäftigt sich das 5-köpfige inklusive Team von „tanzbar_bremen“ im Stück „RE_CYCLE“.

  • Schafe auf dem Dach des WERK3 und die Münchner Frauenkirche im Hintergrund
    Die Schafe auf dem Dach des WERK3 in München© URKERN 2022 Ivana Bilz
    Die Schafe auf dem Dach des WERK3 in München © URKERN 2022 Ivana Bilz

    SDG 11 - Eine Alm auf dem Dach

    Das Naturprojekt des Kreativquartiers „WERK3“ in München lässt auf einer 2.500qm große Blumenwiese Schafe, Hasen und Hühner leben.

  • Szene von der Verfilmung des Buches "Das Kapital im 21. Jahrhundert": Sehr viele Menschen stehen in einem Pool sehr dicht aneinander
    Szene von der Verfilmung des Buches "Das Kapital im 21. Jahrhundert"© STUDIOCANAL
    Szene von der Verfilmung des Buches "Das Kapital im 21. Jahrhundert" © STUDIOCANAL

    SDG 10 - Ein Buch über die Entstehung von Ungleichheit

    Wer hat, dem wird gegeben“ – der Bestseller „Das Kapital im 21. Jahrhundert“ zeigt, dass das wahr ist.

  • Baustelle von Monumen Antroposen im November 2022
    Baustelle von Monumen Antroposen im November 2022© Yoga Permana/Monumen Antroposen
    Baustelle von Monumen Antroposen im November 2022 © Yoga Permana/Monumen Antroposen

    SDG 9 - Ein Umwelttempel als „Thinktank“

    Indonesien baut einen modernen Tempel, der Umweltinnovation voranbringt.

  • Szene aus dem Stück "Beyond caring": Die Reinigungskräfte sprechen miteinander
    Beyond Caring von Alexander Zeldin, Regie: Alexander Zeldin, Schaubühne, Foto © Gianmarco Bresadola
    Beyond Caring von Alexander Zeldin, Regie: Alexander Zeldin, Schaubühne, Foto © Gianmarco Bresadola

    SDG 8 - Theater über menschenunwürdige Arbeit

    Das Theaterstück „Beyond Caring“ zeigt den Alltag von Reinigungskräften.

  • Ein Werk von Julian Charrière: Man sieht einen Brand im Dschungel
    Julian Charrière, An Invitation to Disappear - Bengkulu, 2018 (Ausschnitt)© Julian Charrière; VG Bild-Kunst, Bonn, Germany
    Julian Charrière, An Invitation to Disappear - Bengkulu, 2018 (Ausschnitt) © Julian Charrière; VG Bild-Kunst, Bonn, Germany

    SDG 7 - Kunstausstellung über Feuer und eine nachhaltige Energiegewinnung

    In „Controlled Burn“ setzt sich der Künstler Julian Charrières mit unserem Platz in der Natur auseinander.

  • Eis am Stiel aus verschmutztem Wasserproben
    Einige Exemplare der Aktion "Polluted Water Popsicles"© Yi-Chen Hung
    Einige Exemplare der Aktion "Polluted Water Popsicles" © Yi-Chen Hung

    SDG 6 - Eis am Stiel – bitter statt süß

    Drei Designer:innen aus Taiwan haben aus Wasserproben Eis hergestellt, um auf die Umweltverschmutzung aufmerksam zu machen.

  • Blick in die Ausstellung Empowerment Kunstmuseum Wolfsburg
    Blick in die Ausstellung Empowerment Kunstmuseum Wolfsburg, 10.9.2022 – 8.1.2023© Marek Kruszewski
    Blick in die Ausstellung Empowerment Kunstmuseum Wolfsburg, 10.9.2022 – 8.1.2023 © Marek Kruszewski

    SDG 5 - Kunstwerke über Feminismen aus aller Welt

    Die Ausstellung Empowerment im Kunstmuseum Wolfsburg gibt einen globalen Überblick über Kunst und Feminismen seit dem Beginn des 21. Jahrhunderts.

* Pflichtfeld