0 Finde ich gut

Fernstudium – per Post, E-Mail oder Handy

Ob alleinerziehende Mutter in einem bayrischen Dorf, ob Fußballprofi oder Farmer in Uganda – ein Fernstudium bietet vielen Menschen die beste Möglichkeit, sich neben ihrer Berufstätigkeit weiterzubilden.

Begeisterte Fußballfans kennen Oliver Bierhoff vielleicht noch als aktiven Fußballer in der deutschen Nationalmannschaft. Die wenigsten aber wissen: der Fußballprofi hat während seiner aktiven Zeit nicht nur gekickt, sondern nebenbei auch ein Fernstudium absolviert. Vierzehn Jahre lang studierte Oliver Bierhoff an der FernUniversität in Hagen Wirtschaftswissenschaften und schloss 2002 mit dem Titel des Diplomkaufmanns ab. Während seiner aktiven Fußballzeit wäre ein normales Studium an einer Universität mit Präsenzpflicht für ihn niemals in Frage gekommen. Ein Fernstudium, auch wenn es im Fall von Oliver Bierhoff extrem lange dauerte, war für ihn die einzige Möglichkeit, neben seinem anstrengenden Job als Fußballprofi zu studieren. So wie der Sportler entscheiden sich Jahr für Jahr mehr als 100.000 Menschen für ein akademisches Fernstudium an Hochschulen in Deutschland. Sehr viele der Studierenden haben bereits einen ersten Hochschulabschluss und sind berufstätig. Sie nutzen das Fernstudium zur beruflichen Weiterqualifizierung neben Beruf und Familie.

Die FernUniversität Hagen ist mit 80.000 Studierenden die größte Universität Deutschlands. 6.000 Studierende haben ihren Wohnsitz im Ausland. Im Gegensatz zu den klassischen Universitäten, in denen Studierende persönlich anwesend sein müssen, ist es für die Studierenden der FernUni Hagen egal, wo sie leben. Der Lernstoff kommt in Form von Studienbriefen und Büchern per Post oder E-Mail ins Haus. Und sie haben einen „virtuellen Studienplatz“ im Netz, Zugriff auf alle Lernmaterialien und können mit ihren Kommilitonen und ihrer Professorin oder ihrem Professor direkt kommunizieren. Um zu prüfen, ob der selbstgelernte Stoff auch sitzt, erledigen die Studierenden regelmäßig Aufgaben, die sie an ihre Professoren zur Kontrolle zurückschicken. Die Prüfungen werden für die Teilnehmenden eines Kurses überall auf der Welt zeitgleich abgehalten. Fernstudierende, die im deutschsprachigen Raum leben, legen ihre Prüfung in einem der Regional- oder Studienzentren der Fernuniversität ab. Es gibt sie in Deutschland, Österreich und in der Schweiz. In allen anderen Ländern ist es möglich, die Prüfungen in einem Goethe-Institut, an einer deutschen Botschaft oder an einer vergleichbaren „rechtssicheren Institution“ abzulegen. Oliver Bierhoff zum Beispiel saß als Fußballprofi der italienischen Liga zwischen zwei Spielen öfter im Goethe-Institut in Rom oder Triest und schwitzte über seinen Prüfungsaufgaben.

Boom-Sektor Fernstudium

Zwischen 2003 und 2010 hat sich die Zahl der Fernstudierenden in Deutschland verdoppelt und die Nachfrage nach Fernstudienangeboten steigt weiter. Längst bieten auch klassische Universitäten in Deutschland Fernstudiengänge an, so zum Beispiel die TU Kaiserlautern mit 18 Fernstudiengängen. Die meisten davon sind an der TU Kaiserslautern auf Deutsch, doch die Fächer Nanotechnologie und Nanobiotechnologie können auf Englisch studiert werden.

Auch das Verbundstudium NRW bietet neben zahlreichen deutschsprachigen Angeboten ein englischsprachiges Studium an, den „Masters in Webscience“. Studenten aus dem Ausland können sich über Uniassist für diesen Studiengang bewerben. Anders als bei den Angeboten der Fernuniversität Hagen sind beim Verbundstudium neben dem Selbststudium zu Hause auch Zeiten für gemeinsames Lernen an der Fachhochschule vorgesehen. Extra für Berufstätige sind diese Präsenszeiten im Hörsaal immer am Wochenende.

Fernstudium – weltweit eine Chance für Berufstätige

Nicht nur in Deutschland boomt das Fernstudium. DAAD-Alumnus Robert Kaliisa beschäftigt sich als Dozent am Makerere University Agricultural Research Institute Kabanyoro in Kampala/Uganda ebenfalls mit neuen Formen der Wissensvermittlung. Bei sinkenden Bildungsbudgets und steigenden Bevölkerungszahlen sieht er im Fernstudium ganz besondere Chancen: „… The existing infrastructure cannot cope with the increasing numbers of learners. Given the declining budgetary funding of governments coupled with the faulty teaching and learning models that cannot effectively support learners beyond the classroom work, there is need to promote distance learning as an option.“

Eine besonders innovative Form des Fernstudiums erproben Robert Kaliisa und seine Kollegen im Moment im Rahmen eines Pilotprojekts mit 1047 Farmern. Die Farmer werden mit einem Fernstudienangebot über Mobiltelefone erreicht. Das Makerere University Agricultural Research Institute entwickelte für die Bauern ein spezielles Kommunikations-Programm: Damit können die Farmer selbst entscheiden, was sie lernen wollen. Über ihr Mobiltelefon kommunizieren sie mit einem Sprachcomputer, der ihnen über ihr Nummerndisplay die Auswahl der Lernthemen selbst überlässt. „This learning management system has utilized the potential of M-learning tools as well as open distance learning in linking farmers to markets, credit, and knowledge sharing through a self-directed learning process. Distance learning materials are developed and broken down right from a module to a lesson, to a chunk as lastly to the smallest unit which is a granule usually (160 characters) and these are sent as SMS on the farmer phones till they finish a whole module.“, erklärt Robert Kaliisa.

Ob klassische Lernangebote, wie sie die FernUniversität Hagen bietet oder innovative Lösungen für das Fernstudium von Bauern in Uganda – das Fernstudium ist eine Weiterbildungsmöglichkeit, die Lernen in jedem Alter und in fast jeder Umgebung ermöglicht.

Ausgewählte Masterstudiengänge in englischer Sprache

Sie interessieren sich für ein Fernstudium auf Englisch? In der Community-Gruppe „Studium und Forschung“ haben wir eine Liste mit interessanten Master-Studiengängen auf Englisch für Sie zusammengestellt.

April 2012

Dieser Text ist lizenziert unter einer Creative Commons Namensnennung 4.0 International Lizenz. Möglicherweise unterliegen zusätzliche Inhalte wie Bilder und Videos jeweils zusätzlichen Bedingungen. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzrichtlinie einverstanden. Zudem gilt folgende Regelung für die korrekte Benennung der Urheber und Quelle sowie Übersetzungen.

Kommentare

Jonas Domingos
25. September 2012

Bitte, wie kann Ich der Fernstudium Deutsch in meine Haus machen, seite oder ANFAENGER bis am ANDE, und mir Zertifikat gieben?

Paola Cruz
12. Mai 2012

Gibt es auch Fortbildungen oder Schulungen?

Jetzt kommentieren