Neues aus der Wissenschaft

Artikel und Interviews

Mit Vielfalt gegen den Klimawandel

Der Klimawandel lässt sich nur interdisziplinär lösen. Daher haben Internationale Klimaschutzstipendiatinnen und -stipendiaten der Alexander von Humboldt-Stiftung (Kohorte 2021/22) ein Netzwerk geschaffen, in dem sich Expertinnen und Experten aus allen Fachbereichen zu verschiedenen Aspekten des Klimaschutzes austauschen können. Gleichzeitig soll ein Podcast die Öffentlichkeit für das Thema sensibilisieren.

Episode 1

Starkregen und urbane Überschwemmungen in Zeiten des Klimawandels

Klimawandel und fortschreitende Urbanisierung tragen zu einer erhöhten Anfälligkeit der Städte gegenüber Überschwemmungen bei. Die große Herausforderung der Menschheit besteht nun darin, geeignete Klimaanpassungsstrategien zu finden, mit denen Schäden durch solche Naturgefahren minimiert werden können. Dies unterstreicht die Notwendigkeit eines systematischen und integrierten Ansatzes, um das Multi-Hazard-Risiko zu bewältigen, dem unser Planet ausgesetzt ist. Die Inhalte stehen nur auf Englisch zur Verfügung.

Moderne Wissenschaftskommunikation

Dialog zwischen Wissenschaft und Gesellschaft

Klimawandel, Pandemie, Digitalisierung: Die Menschheit steht vor komplexen Herausforderungen. Wichtige Aufgabe der Forschung ist es, ihre Erkenntnisse für die Öffentlichkeit begreifbar zu machen. Lesen Sie hier wieder DAAD über das Alumniportal die Wissenschaftskommunikation seiner Mitglieder fördert und melden Sie sich für eine neue Online-Seminarreihe an.

Episode 2

Spuren der Dürre

Dürren haben drastische und langfristige Auswirkungen auf die lokalen Gemeinschaften, einschließlich Ernteschäden und Trinkwasserknappheit. Diese Auswirkungen bringen weitere verheerende, wirtschaftliche und soziale Folgen mit sich, etwa Hungersnöte, erzwungene Migration aus den betroffenen Gebieten sowie Konflikte um verbleibende Ressourcen. Die Inhalte stehen nur auf Englisch zur Verfügung.