• Das Angebot Deutschlands zur Vernetzung und zum Wissensaustausch von Alumni, Unternehmen, Hochschulen und Organisationen. Das Alumniportal Deutschland bietet die Möglichkeit, weltweit mit Deutschland-Alumni sowie mit Unternehmen in Kontakt zu treten und sich fachlich auszutauschen. Erfahren Sie mehr!

  • Spätestens seit Beginn der Corona-Pandemie ist die Wissenschaftskommunikation in aller Munde. Hier finden Sie eine Übersicht über verschiedene Formate, Beiträge und Veranstaltungen zur Thematik.

  • Laden Sie ausgewählte Fachliteratur im PDF-Format zu unterschiedlichen Themen wie Rhetorik, Projektmanagement, Strategie bis hin zur Karriere kostenlos herunter und vertiefen Sie Ihr Wissen. Stöbern Sie durch die Rubriken in der Navigation links für mehr Inhalte. Kostenlose E-Books herunterladen!

  • Sie möchten Ihre Deutschkenntnisse auffrischen? Das Thema „Deutsche Sprache“ spielt auf dem Alumniportal eine große Rolle, denn fast alle Alumni besitzen deutsche Sprachkenntnisse. Nutzen Sie unsere Sprachlern-Angebote und tauschen Sie sich in der Community mit anderen Deutschlernern aus!

  • Das Leben in Zeiten von Covid-19 hat sich für viele Menschen grundlegend verändert. Aus diesem Grund widmet sich auch das Alumniportal dieser Thematik. Sie finden hier eine Sammlung an Gedanken, Alumni-Statements, Linklisten und vieles mehr zum Thema Coronavirus-Pandemie.

Aktuelle Themen

Über die Notwendigkeit einer transformativen Wissenschaft

Globale Herausforderungen wie der Klimawandel erfordern tiefgreifende Veränderungen unserer Gesellschaftsstrukturen. Dabei kann die Wissenschaft wichtige Impulse geben – wenn sie auch ihre eigenen Praktiken und Strukturen kritisch hinterfragt. 

Hackday

Programmiere deine Zukunft!

Bei einem Science Hackday treffen sich Forschende, Designer:innen und Entwickler:innen, um gemeinsam Lösungen und Ideen für eine lebenswerte Gesellschaft zu entwickeln. Aus unserer Serie zu den effektivsten Formaten der Wissenschaftskommunikation.

Infografik

Wissenschaftskommunikation

Wenn Wissenschaft viele Menschen erreichen soll, muss sie verständlich sein. In dieser Infografik bringen wir Ihnen das Feld der Wissenschaftskommunikation näher und stellen ausgewählte Formate der Wissenschaftskommunikation vor.

Treffpunkt für Deutschland-Alumni

Deutschland-Alumni im Porträt

  • Daniel Ouma Odhiambo Daniel Ouma Odhiambo
  • Isabela Paredes Cisneros Isabela Paredes Cisneros
  • Amri Sherzamonov Amri Sherzamonov
  • M. Randrianirainy M. Randrianirainy
  • N. Fejzibegovic N. Fejzibegovic

Skaten in Kenia: Rollend die Welt verändern

Skaten, Deutschlernen, Jugendliche fördern: Der Kenianer Daniel Ouma Odhiambo sucht ständig nach neuen Herausforderungen. Und hat für seinen Job aus der Not eine Tugend gemacht.

„Eine andere Sprache zu lernen, öffnet einem die Tür zu einer anderen Welt“.

Lesen Sie weiter!

„Ich wollte wissen, wie die Welt funktioniert“

Über ein DAAD-Stipendium konnte Isabela Paredes Cisneros in Heidelberg und Santiago de Chile Medizinische Physik studieren. Inzwischen arbeitet die Kolumbianerin an ihrer Doktorarbeit und hat ein gutes Rezept für den Culture Clash gefunden.

„Ich bin zwar durch und durch kolumbianisch, aber inzwischen auch ein wenig deutsch.“

Lesen Sie weiter!

Minderheitensprachen: Der Kampf gegen das Vergessen

Amri Sherzamonov stammt aus Chorugh, einer Bergstadt in Tadschikistan, und er hat ein einzigartiges Problem: Amri Sherzamonovs Muttersprache droht zu verschwinden. Aus diesem Grund will er nun handeln.

„Wir haben in unserer Muttersprache nicht einmal Zugang zu Grundschulbildung oder allgemeinen Informationen. Das ist sehr beunruhigend. Untersuchungen zeigen, dass Kinder, denen all das vorenthalten wird, keine guten Ergebnisse in der Schule erzielen.“

Lesen Sie weiter!

Manuela Randrianirainy

Manuela Randrianirainy studiert Germanistik in Antananarivo. Die Deutschland-Alumna war für drei Monate in München und hat einen Deutschkurs am Goethe-Institut besucht. Nach ihrer Masterarbeit in Literatur möchte sie als Dozentin an der Universität in Madagaskar und als Übersetzerin arbeiten.

„An meinem Deutschlandaufenthalt habe ich sehr viele glückliche Erinnerungen, die ich nie vergessen werde. Ich möchte gerne meine Leidenschaft für Deutschland und die deutsche Sprache an so viele Leute wie möglich weitergeben.“

Nino Fejzibegovic

Nino Fejzibegovic ist Bosnier. Sein Medizinstudium hat ihn seit 2010 nicht allein an die Universität Heidelberg, sondern auch nach Schweden, Südafrika, Österreich, Japan und in die USA geführt, wo er Praktika absolvierte. Deutschland ist aber mittlerweile wie eine zweite Heimat geworden. Nun stehen Promotion und der Facharzt an.

„Ich kann nur jedem raten, sich einfach zu trauen, was anderes zu sehen und zu machen.“

Das Alumniportal Deutschland ist ein weltweites Alumni-Netzwerk mit der Zielgruppe Deutschland-Alumni. Das vom Auswärtigen Amt geförderte Alumniportal ist eine Kooperation von: