1 Finde ich gut

Wasserinitiativen aus Deutschland

Wie Deutschland sich weltweit für den Zugang zu sauberem Wasser einsetzt.

Wasser ist Leben – und doch wird es zunehmend knapp. Wie Bundesregierung und Zivilgesellschaft sich dafür engagieren, dass Menschen weltweit Zugang zu sauberem Trinkwasser haben. Fünf Initiativen, ihre Ziele, ihre Arbeit.

WASH-Netzwerk

WASH steht für Wasser, Sanitärversorgung und Hygiene. Die Mitglieder des Netzwerks – rund 20 deutsche Nichtregierungsorganisationen – wollen auf die Bedeutung dieser Themen hinweisen. Zum Weltwassertag und zum Welttoilettentag starten sie deshalb jedes Jahr Aktionen in verschiedenen deutschen Städten.

Right 2 Water

Zugang zu Wasser und sanitärer Grundversorgung für alle Menschen fordert die Europäische Bürgerinitiative Right 2 Water. Sie will zudem verhindern, dass Wasser Objekt von Geschäftsinteressen und Finanzspekulationen wird. Die Mitglieder fordern von der Europäischen Union, sich noch stärker für diese Ziele zu engagieren.

Ziel 6 von 17 Zielen für nachhaltige Entwicklung

Das Trinkwasser von schätzungsweise über 1,8 Milliarden Menschen ist durch Krankheitserreger verseucht. Ein Drittel der Menschen weltweit kann statt sauberer Toiletten nur Eimer, unhygienische Latrinen oder die freie Natur nutzen. Hinzu kommt, dass etwa drei Viertel des von Menschen produzierten Abwassers ungesäubert in Flüsse und Meere gelangt. Deshalb will die Agenda 2030 dafür sorgen, dass jeder Mensch Zugang zu sauberem Wasser und Sanitärversorgung hat und Wasser nachhaltig bewirtschaftet wird.

Ziel 6: Sauberes Wasser und Sanitäre Einrichtungen

Global Water Partnership

Deutschland engagiert sich zum Thema Wasser in zahlreichen internationalen Initiativen, etwa bei UN Water oder in der Global Water Partnership. Das Netzwerk unterstützt einzelne Staaten dabei, ihre Wasserpolitik zu verbessern. Es vermittelt wichtiges Wissen und macht deutlich, dass wirtschaftliches Wachstum und eine sichere Wasserversorgung eng zusammenhängen.

Water Integrity Network

Viele Menschen haben kein sauberes Trinkwasser, Landwirte in vielen Regionen der Welt können ihre Felder nicht ausreichend bewässern. Als wäre das nicht schlimm genug, gibt es in der Wasserwirtschaft viel Korruption, was die Versorgung erschwert. Das internationale Water Integrity Network setzt sich für mehr Transparenz in der Branche ein. Deutschland unterstützt die Organisation, ihr Büro ist in Berlin.

Viva con Agua

Der FC Sankt Pauli gilt als unkonventioneller Fußballverein mit Herz. Das beweisen die Hamburger Kicker auch durch ihr Engagement für Viva con Agua. Gegründet 2006 nach einem Trainingslager des Clubs auf Kuba, sammelt die Initiative Spenden für Wasserprojekte in Äthiopien, Indien, Kenia, Nepal und Uganda.

Video: VIVA CON AGUA - Alle für Wasser! Wasser für alle!

Dieser Beitrag wurde ursprünglich auf Deutschland.de publiziert.

August 2017

Kommentare

Giovanna Borsato
27. August 2017

Bello! Viva con Agua Cycling Team nimmt am ersten Rad Race Tour de Friends 2017 teil. "Der neue Fernradweg Muenchen Venezia verbindet damit Deutschlands südlichste Metropole mit Italiens Lagunen-Perle an der Adria. " Weitere Informationen auf der Seite von Rad Race (Muenster) >> http://www.rad-race.com/tdf2017/

carmen cabezas meyer
27. August 2017

Sehr nuetzliches Thema!

Marie
23. August 2017

Gehen Sie gegen Nestle & Co. vor, bekämpfen Sie diese Bereicherer, die der dritten Welt die Lebensgrundlagen entziehen und Wasser den Reichen für teures Geld verkaufen.
Ich fühle mich zutiefst in meiner Intelligenz verletzt, wenn ich den Schwachsinn lese, den Sie verbreiten. Noch schlimmer ist, daß Steuergelder in diesen Mist gesteckt werden, damit Akademiker sich mit Lorbeeren schmücken können.

WACHEN SIE DOCH BITTE AUF!!!!

http://www.traveltext.ch/tragic-world/wie-nestle-der-welt-das-wasser-abgrabt/
https://www.youtube.com/watch?v=CoOECk4UCkE
http://www.handelsblatt.com/unternehmen/handel-konsumgueter/lebensmittelkonzern-wem-nestle-das-wasser-abgraebt/7782074.html

Jetzt kommentieren