Ziel 9: Industrie, Innovation und Infrastruktur

Eine widerstandsfähige Infrastruktur aufbauen, breitenwirksame und nachhaltige Industrialisierung fördern und Innovationen unterstützen

Straßen, Strom- und Wasserleitungen sowie Mobilfunknetze gehören zur Infrastruktur eines Landes und sind dessen Lebensadern. Zu wenig oder schlechte Infrastruktur hemmt die Entwicklung.

In vielen weniger entwickelten Ländern gibt es daher kaum Industrie. Denn Industrie, aber auch Landwirtschaft, benötigen eine umfangreiche und stabile Infrastruktur, um ihre Waren zu produzieren und zu transportieren. Immer wieder kommt es weltweit zu Infrastrukturprojekten, die aber nicht nachhaltig geplant werden. Das hat dann oft sehr negative Auswirkungen auf die Anwohner und die Natur. Wegen schlechter oder teurer Internetverbindungen fehlt zudem vielen Menschen Zugang zu wichtigen Informationen. Wirtschaftliches Wachstum oder technische Innovation sind dann kaum möglich.

Was ist zu tun?

Eine nachhaltige Industrialisierung trägt viel zum wirtschaftlichen Wachstum bei und schafft Arbeitsplätze. Nachhaltig bedeutet, dabei möglichst wenige natürliche Ressourcen zu verbrauchen und umweltfreundliche Technologien zu nutzen. Unternehmen können dies aber nur umsetzen, wenn sie Kredite aufnehmen können und Zugang zu attraktiven Märkten haben. Besonders in ländlichen Regionen vieler Entwicklungsländer muss auch deshalb dringend die Infrastruktur ausgebaut werden. Das darf aber nicht auf Kosten der Umwelt oder der Menschen geschehen. Bis 2020 sollen möglichst viele Menschen weltweit das Internet als „Tor zur Welt“ nutzen können. Forschung und Innovation müssen kontinuierlich gefördert werden.

Daten und Fakten

  • In vielen Ländern Afrikas verringert die fehlende Infrastruktur die Produktivität von Firmen  um etwa 40 Prozent.
  • Nur knapp 30 Prozent der Landbevölkerung in den am wenigsten entwickelten Ländern haben Internetzugang über mobile Breitbandnetze der dritten Generation (3G).
  • Investitionen in Forschung und Entwicklung sind in den vergangenen Jahren gestiegen - in entwickelten Regionen auf 2,4 Prozent des Bruttoinlandsprodukts, in den am wenigsten entwickelten und Binnenentwicklungsländern auf weniger als 0,3 Prozent.

9.1 Infrastruktur verbessern

Eine hochwertige, verlässliche, nachhaltige und widerstandsfähige Infrastruktur aufbauen, einschließlich regionaler und grenzüberschreitender Infrastruktur, um die wirtschaftliche Entwicklung und das menschliche Wohlergehen zu unterstützen, und dabei den Schwerpunkt auf einen erschwinglichen und gleichberechtigten Zugang für alle legen

9.2 Nachhaltige Industrialisierung

Eine breitenwirksame und nachhaltige Industrialisierung fördern und bis 2030 den Anteil der Industrie an der Beschäftigung und am Bruttoinlandsprodukt entsprechend den nationalen Gegebenheiten erheblich steigern und den Anteil in den am wenigsten entwickelten Ländern verdoppeln

9.3 Wertschöpfung kleiner Unternehmen erhöhen

Insbesondere in den Entwicklungsländern den Zugang kleiner Industrie- und anderer Unternehmen zu Finanzdienstleistungen, einschließlich bezahlbaren Krediten, und ihre Einbindung in Wertschöpfungsketten und Märkte erhöhen

9.4 Umweltverträgliche & effiziente Industrien

Bis 2030 die Infrastruktur modernisieren und die Industrien nachrüsten, um sie nachhaltig zu machen, mit effizienterem Ressourceneinsatz und unter vermehrter Nutzung sauberer und umweltverträglicher Technologien und Industrieprozesse, wobei alle Länder Maßnahmen entsprechend ihren jeweiligen Kapazitäten ergreifen

9.5 Forschung & Innovation

Die wissenschaftliche Forschung verbessern und die technologischen Kapazitäten der Industriesektoren in allen Ländern und insbesondere in den Entwicklungsländern ausbauen und zu diesem Zweck bis 2030 unter anderem Innovationen fördern und die Anzahl der im Bereich Forschung und Entwicklung tätigen Personen je 1 Million Menschen sowie die öffentlichen und privaten Ausgaben für Forschung und Entwicklung beträchtlich erhöhen

9.a Infrastrukturförderung für Entwicklungsländer

Die Entwicklung einer nachhaltigen und widerstandsfähigen Infrastruktur in den Entwicklungsländern durch eine verstärkte finanzielle, technologische und technische Unterstützung der afrikanischen Länder, der am wenigsten entwickelten Länder, der Binnenentwicklungsländer und der kleinen Inselentwicklungsländer erleichtern

9.b Technologie & Innovation in Entwicklungsländern

Die einheimische Technologieentwicklung, Forschung und Innovation in den Entwicklungsländern unterstützen, einschließlich durch Sicherstellung eines förderlichen politischen Umfelds, unter anderem für industrielle Diversifizierung und Wertschöpfung im Rohstoffbereich

9.c Zugang zu IKT und Internet

Den Zugang zur Informations- und Kommunikationstechnologie erheblich erweitern sowie anstreben, in den am wenigsten entwickelten Ländern bis 2020 einen allgemeinen und erschwinglichen Zugang zum Internet bereitzustellen

„In den letzten zehn Jahren habe ich einen gewaltigen Sprung nach vorne erlebt, was die Entwicklung von Marokko angeht. Der Lebensstandard der Leute ist spürbar gestiegen. Die Infrastruktur, die für die Entwicklung eines Landes von großer Bedeutung ist, hat sich erheblich verbessert.“

Quelle: Alumniportal-Interview

Alle Beiträge

Warum äußern sich Frauen so wenig im Internet?

Fast jeder kann heute im Internet aktiv sein. Es gibt aber viel weniger weibliche als männliche Blogger, Hacker oder Wikipedia-Autoren. Wie können sich Frauen aktiver einbringen, damit nicht nur die Männer Themen setzen und das Netz gestalten?

Wikipedia – reine Männersache?

Auf Wikipedia schreiben und redigieren weitaus weniger Frauen als Männer. Wir sprachen mit Eszter Hargittai über die Gründe für dieses Missverhältnis. Sie ist Professorin am Institut für Publizistikwissenschaft und Medienforschung an der Universität Zürich, wo sie die Abteilung Mediennutzung und Gesellschaft leitet.

Smart Cities – so funktionieren intelligente Städte weltweit

Smart Cities sind Städte, die neue Wege ausprobieren, um das Leben ihrer Bewohner zu verbessern. Weltweit gibt es schon viele Ansätze dazu – ob Onlineplattformen zur Mitbestimmung bei Bauprojekten oder Techniken zur Verbesserung des öffentlichen Nahverkehrs. Wie diese Projekte funktionieren können, stellen wir hier vor.